MT-Vorstand Axel Geerken kandidiert für IHK

+

Melsungen. Wie der Handball-Club aus Melsungen mitteilt, will der Sportvorstand ins Unternehmer-Gremium.

Melsungen. Dass Sportmanager außerhalb ihres Clubs auch noch in übergeordneten Organisationen mitwirken, ist nicht ungewöhnlich. In solchen Fällen handelt es sich dann aber meist um solche, die zum Themengebiet gehören, wie etwa Sportverbände. Insofern ist das Engagement von Axel Geerken für seine Branche eher ungewöhnlich. Der Vorstand der MT Melsungen Bundesliga-Handball kandidiert nämlich derzeit für die Wahl zur Vollversammlung der IHK Kassel-Marburg.

Vom 22. Januar bis zum 18. Februar wählen rund 75 000 Unternehmen im Raum Nordhessen und Marburg ihre Vertreter in die Vollversammlung und in die Regionalausschüsse der zuständigen Industrie- und Handelskammer (IHK Kassel-Marburg). Die Mitarbeit in diesem Gremium ist ehrenamtlich. Eines dieser Unternehmen ist die MT Spielbetriebs- und Marketing AG, so die korrekte Firmenbezeichnung des wirtschaftlichen Trägers der MT Melsungen Bundesliga-Handball.

Mit der Umwandlung von der GmbH in eine (nicht-börsennotierte) Aktiengesellschaft im April letzten Jahres rückte Axel Geerken als neues Mitglied in den dreiköpfigen Vorstand auf. Als Vertreter des sportlichen Aushängeschildes der Region möchte er den Proficlub durch seine Kandidatur gern auch in der wichtigsten Interessenvertretung der Wirtschaft in der Region repräsentieren: "Durch die vielfältige Unterstützung, die die MT Melsungen von vielen Mitgliedern der IHK erfährt, möchte ich mich mit meinem Engagement in der Vollversammlung der IHK als Vorstand des wirtschaftlichen Trägers der Bundesliga-Mannschaft für die Unternehmen der Region einbringen”, erklärt der 41-jährige.

Wie die MT-Melsungen mitteilt, kam es bislang äußerst selten vor, dass sich Manager von Profisportclubs als Kandidaten der hiesigen IHK aufstellen ließen. Auffällig ist auch, dass im aktuellen Wahljahr die Zahl der Kandidaten insgesamt höher ist, als im vergangenen. So stellen sich allein im Wahlbezirk 13.4 (Schwalm-Eder-Kreis), dem Firmensitz der MT Bundesliga Handball, neun Vertreter unterschiedlichster Betriebe zur Wahl. Einer davon ist Axel Geerken, der sich freuen würde, einen der drei zur Verfügung stehenden IHK-Sitze zu erhalten. Es wäre schließlich etwas Besonderes. Nicht nur für ihn, sondern auch in der Vollversammlung der IHK.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Angeblicher Microsoft-Mitarbeiter ergaunert mehrere tausend Euro
Fritzlarer wird Opfer der Betrugsmasche "Tech Support Scam"

Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Es besteht die Gefahr, dass die Rotorblätter abbrechen und runterfallen können
Nach Windradbrand: Kreisstraße 158 zwischen Körle und Albshausen bleibt gesperrt

Mehr Touristen: Trend zum Urlaub im eigenen Land zeichnet sich auch im Schwalm-Eder-Kreis ab

Laut Zahlen des Hessischen Statistischen Landesamts konnten die Beherbergungsbetriebe im Schwalm-Eder-Kreis 2019 einen leichten Zuwachs sowohl bei der Zahl der Gäste als …
Mehr Touristen: Trend zum Urlaub im eigenen Land zeichnet sich auch im Schwalm-Eder-Kreis ab

Für Kids: Im Wildpark Knüll gibt's jetzt den Wildpark-Club

Der neue Club bietet die Gelegenheit, den Park zu allen Jahreszeiten mit Gleichaltrigen kennenzulernen und zu nutzen.
Für Kids: Im Wildpark Knüll gibt's jetzt den Wildpark-Club

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.