Narren in Hollywood

Von MONIKA EHRHARDT-MÜLLERGuxhagen. Nachdem die Guxhagener Karnevalisten die Weiberfastnacht am vergangenen Donnerstag erfolgreich hinter sich gebrac

Von MONIKA EHRHARDT-MÜLLER

Guxhagen. Nachdem die Guxhagener Karnevalisten die Weiberfastnacht am vergangenen Donnerstag erfolgreich hinter sich gebracht haben, standen sie am Samstag schon wieder in den Startlöchern für die große Prunk & Galasitzung. In dem in den Vereinsfarben blau-weiß geschmückten Bürgersaal von Guxhagen brannten sie ein wahres karnevalistisches Feuerwerk unter dem diesjährigen Karnevals-Motto: "Disney-World" ab. Klaus Gerhold und Karl-Heinz Spengler führten souverän wie durch das bunte Programm, immer mit einem Witz auf den Lippen. Und es begann wahrhaft märchenhaft, wie von Walt Disney selbst inszeniert: tänzerisch und musikalisch wurde von der Prinzengarde die Geschichte der diesjährigen Prinzessin Diana dargestellt, für deren böse Stiefmutter kein Prinz der rechte war.

Schlag auf Schlag

Nach diesem hollywoodreifen Auftakt begrüßte das Prinzenpaar mit Diana I. und Markus, II. seine närrischen Untertanen. Und dann ging es Schlag auf Schlag und es folgte Programmpunkt auf Programmpunkt. Die Kindergarde in

ihren orange-blauen Kostümen eröffnete den bunten Reigen mit ihrem schönen Marschtanz. Ameida Papst, als jüngstes Tanzmariechen des Vereins, und Pheline Engelhardt als alter Hase, tanzten sich mit ihrem schwungvollen Mariechentänzen und mit Anmut, Grazie und Akrobatik in die Herzen der begeisterten Zuschauer. Bunte Show- und Marschtänze zu flotter Musik und in glitzernden Kostümen wechselten sich ab und rissen die Zuschauer von den Stühlen. Die Prinzengarde der Blauen Funken kombinierte in ihrem schwungvollen Showtanz Hip-Hop mit Klassik und erntete damit ihren verdienten Applaus. Auch die anwesenden Gastvereine aus Röhrenfurth, aus Empfershausen und aus Fritzlar hatten einige ihrer Programmpunkte mitgebracht, das Männerballett - die Breitenbachhüpfer - aus Röhrenfurth rockten als wilde Tina Turners in Netzstrümpfen und kurzen Kleidern über die Guxhagener Bühne und wurden ohne eine Zugabe nicht von dieser gelassen.

Auch die Tanzgruppe Dance Fire begeisterte mit ihrem getanzten Michael-Jackson-Medley. Das Herrenballett des CCE (Carnevals-Club Empfershausen) zeigte sich in diesem Jahr als wilde Kerle, die am liebsten nie erwachsen werden wollen und mit Vollgas als Biker oder Rocker über die Bühne fegten. Die Musicalgruppe der Gesamtschule Guxhagen zeigte den "Time Warp" aus der Rocky Horror Picture Show und machte damit Appetit auf das nächste Event der Musical-AG der Gesamtschule.

Guxhagen sucht den Superstar

Nicht nur Deutschland suchte den Superstar, nein Guxhagen hat seine Superstars bereits gefunden: Katie Mager, Laura Gerhold und Celine Hollstein, diese drei jungen Mädchen mit den tollen Stimmen, begeisterten mit ihrem Live-Gesang

des Lena-Meyer-Landrut-Songs: "Satellite" das anwesende Publikum.

Aber auch die Büttenreden kamen nicht zu kurz: Jan-Philipp Wagner berichtete in seiner gereimten Rede über die alltäglichen Probleme eines Teenagers in der Pubertät. Das Publikum honorierte diesen gekonnten Beitrag mit viel Applaus. Auch die bekannten Gaudi-Weiber waren wieder mit von der Partie: Gabi Ziesemann und Uschi Nolte, wie immer mit Hütchen, Handtäschchen und altjüngferlicher Kleidung, lästerten sehr zur Freude der Zuschauer, wieder mal über ihre Ehemänner. Hier blieb kein Auge trocken, jeder bekam sein Fett weg.

Die Wunderkerzen verbreiteten eine zünftige und fetzige Oktoberfeststimmung mit ihrem Playback-Auftritt auf der Bühne. Mit Lederhosen und Dirndl tanzten und sangen sie Lieder vom Zwerg, der auf dem Matterhorn sitzt, die Wildecker Herzbuben waren zu Gast und allerlei bajuwarischer Humor wurde musikalisch und lustig dargestellt.

Zum Abschluss des bunten Programms bedankten sich alle Aktiven beim großen Finale auf der Bühne bei dem tollen Publikum.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gestohlen und zu Tode gequält: Gudensbergerin ist besorgt um ihre Tiere

Es ist jetzt schon das vierte Mal innerhalb von drei Monaten, dass der Gudensberger Tierhalterin Simone Schmidt Tiere gestohlen werden. Als wäre das nicht schon schlimm …
Gestohlen und zu Tode gequält: Gudensbergerin ist besorgt um ihre Tiere

Was am Ende übrig bleibt

Schwarzenborn. Das Krematorium in Schwarzenborn öffnet seine Türen.
Was am Ende übrig bleibt

Guxhagen: Traktor reißt an Bahnübergang Schrankenbaum ab

Er wollte samt Hänger schnell noch "durchflitzen" - doch das ging schief.
Guxhagen: Traktor reißt an Bahnübergang Schrankenbaum ab

Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

Gestern Nachmittag brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Melsungen aus.
Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.