Nein zu jugendlichen Testkäufern

Von ANDREAS BERNHARDSchwalm-Eder. Vor dem Hintergrund des Amoklaufs von Winnenden hat Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen erneut den Einsatz

Von ANDREAS BERNHARD

Schwalm-Eder. Vor dem Hintergrund des Amoklaufs von Winnenden hat Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen erneut den Einsatz von jugendlichen Testkufern fr Killerspiele und Alkohol gefordert. Ertappten Geschften drohen hohe Geldstrafen. Ein erster Anlauf fr eine Gesetzesinitiative im Oktober 2007 war noch nach massiven Protesten aus Politik und Kinderschutzverbnden gescheitert. Unter anderem wurde kritisiert, der Plan sei mit der Wrde des Kindes nicht vereinbar.

Kreis setzt weiter auf Freiwilligkeit

Doch jetzt legte die Ministerin nach. In einem Interview mit der Financial Times Deutschland sagte sie, auch ohne ein Bundesgesetz knnten die Landkreise nach heutiger Rechtslage 17-jhrige Jugendliche zu Testkufen losschicken. Darauf angesprochen sagte Landrat Frank-Martin Neuprtl unserer Zeitung, er wisse nichts von dieser Rechtslage. Die msse also erst einmal geprft werden. Geplant sei dies aber nicht, denn er lehne solche Testkufe von Jugendlichen grundstzlich ab. Das geht doch vllig an der Sache vorbei, betont Neuprtl, der den Einsatz von Jugendlichen als Lockvgel zumindest fr gewagt hlt.

Kontrollen im Rahmen des Ordnungs- und Gewerberechts

Der Landkreis setze weiterhin auf Kontrollen im Rahmen des Ordnungs- und Gewerberechts sowie auf die Aufklrung der Hndler. Ferner brachte Neuprtl einen Verkaufsstopp fr Alkohol nach 20 Uhr ins Gesprch. Er selbst sehe diesen Ansatz sehr positiv, so betonte er allerdings nur auf freiwilliger Basis.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberg: Handtasche und Sonnenbrille im Wert von 1.500 Euro aus Auto gestohlen

Eine Handtasche und eine Sonnenbrille im Wert von etwa 1.500 Euro wurden am Montagnachmittag aus einem Auto in Homberg gestohlen.
Homberg: Handtasche und Sonnenbrille im Wert von 1.500 Euro aus Auto gestohlen

Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Das Smartphone, die Kopfhörer und eine teure Umhängetasche wurden einem Jugendlichen am Montagabend auf dem Guxhagener Bahnhof gestohlen.
Jugendlicher an Guxhagener Bahnhof von drei männlichen Personen ausgeraubt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Bei Harle: 18-Jähriger überschlägt sich mit 510 PS-Mercedes mehrfach und wird schwer verletzt

Nach Baumarkt-Einbruch: 42-jährige Hombergerin in Tatortnähe festgenommen

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Baumarkt-Einbruch in Schwalmstadt. Dabei konnte die Polizei in den frühen Morgenstunden eine 42-jährige Frau aus Homberg …
Nach Baumarkt-Einbruch: 42-jährige Hombergerin in Tatortnähe festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.