Nerven behalten, Wirtschaft fördern

+

Homberg. Bürgermeisterkandidat Nico Ritz äußert sich zum Thema ,SüdLink’ und Wirtschaftsförderung.

Homberg. Zu unrecht wird die geplante Stromtrasse von Nord- nach Süddeutschland mehr und mehr zum Thema im Homberger Wahlkampf, findet Bürgermeisterkandidat Dr. Nico Ritz. "Es ist richtig, sachlich zu informieren. Aber dazu müssen Fachleute befragt werden, die den Menschen qualifizierte Antworten zum Planungsverfahren, zu den Risiken, aber auch zu den technischen Alternativen geben können", so Ritz. Gleichzeitig begrüßt er, dass das Thema auf die Agenda der Stadtverordnetenversammlung gebracht wurde.

"Ich glaube, es sind sich alle in Homberg einig, dass wir diese Masten nicht vor der Haustür haben wollen. Das Risiko ist für uns nicht kalkulierbar, und die riesigen Konstruktionen verschandeln die Landschaft. Aber ich werde nicht die Ängste der Menschen für meinen Wahlkampf ausnutzen", erklärt der 35-Jährige. Dies sei eher schädlich als nützlich. Stattdessen sei es sinnvoller, ein Vorgehen mit den Nachbarkommunen abzustimmen.

"Wenn wir nachhaltigen Einfluss nehmen wollen, dann müssen wir eine gemeinsame Position mit Fritzlar, Borken und Knüllwald entwickeln", hebt Ritz hervor und ergänzt, dass es insbesondere auch im Hinblick auf das öffentlich-rechtliche Planungsverfahren sinnvoll sei, konzertiert aufzutreten. "Als Einzelkämpfer ist es ungleich schwerer, auf die Bundesfachplanung einzuwirken, als im Team. Das fängt schon damit an, dass jeder Experte, den wir zu Rate ziehen wollen, Geld kostet – Geld, das wir besser mit den anderen gemeinsam investieren sollten. Dann sind wir handlungsfähiger." Außerdem biete ein abgestimmtes Vorgehen deutlich größere Chancen auf Unterstützung durch den Landkreis und das Land, die auch in den Planungsprozess der Bundesnetzagentur einbezogen werden.

Für den Augenblick sei es wichtig, sich nicht von Ängsten treiben zu lassen. Deshalb dürfe man das Thema Stromtrasse auch nicht in den Wahlkampf hineinziehen, weil dadurch genau diese erforderliche Besonnenheit gefährdet wird. "Aktuell liegt nur der Vorschlag des zuständigen Netzbetreibers für den Korridorverlauf vor. Wir sollten die Nerven behalten", so der parteilose Bügermeisterkandidat.

Aktive Wirtschaftsförderung

Gleichzeitig müsse sie Stadt Homberg eine aktive Wirtschaftsförderung betreiben, um auf diese Weise den Wirtschaftsstandort zu stärken, betont Ritz. "Alle wünschen sich Wirtschaftskraft und qualifizierte Arbeitsplätze – dann muss auch konsequent daran gearbeitet werden", so der Bürgermeisterkandidat, der in seiner anwaltlichen Tätigkeit bereits mehrere Investorenprozesse begleitet hat. Potentielle Interessenten "wollen einen festen Ansprechpartner, schnell zugängliche, vollumfängliche Informationen und Lösungsvorschläge, wenn es Probleme gibt", ist sich Ritz sicher. Außerdem sei es unabdingbar, den Unternehmen einen zentralen Ansprechpartner zu benennen.

"Klassischerweise ist das in einer Stadt der Größe Hombergs der Bürgermeister", so der 35-Jährige. Dabei gehe es insbesondere auch darum, aktiv Möglichkeiten aufzuzeigen. Ein Beispiel sei etwa das Programm Lokale Ökonomie, mit dem unternehmerische Investitionen im innerstädtischen Bereich in der Vergangenheit gefördert wurden

Posten Sie Ihre Meinung oder schreiben Sie einen Leserbrief an:

stefan.pfeil@mb-media.de

Lesen Sie außerdem die Redaktionsgespräche mit

Stefan Giebel, Markus Opitz, Eibe Hinrichs, Nico Ritz und Dirk Richhardt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Melsunger Filmfans können sich freuen: Autokino startet vor der Stadtsporthalle

Das Melsunger Autokino startet am Samstag, 13. Juni, und zeigt als ersten Film die Komödie „Nightlife“ mit Elyas M’Barek, Frederick Lau und Palina Rojinski.
Melsunger Filmfans können sich freuen: Autokino startet vor der Stadtsporthalle

Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Am morgigen Feiertag überträgt hr4 die Predigt von Dekan Norbert Mecke live aus der Melsunger Stadtkirche und damit direkt ins ganze Hessenland. Los geht es um 10.05 Uhr.
Melsungen: Pfingstgottesdienst mit Dekan Norbert Mecke live aus der Stadtkirche in hr4

Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Gemeinsam mit den Tieren geht es auf Entdeckungstour.
Kräuterwanderung mit Alpakas in Spangenberg

Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

35-jähriger Borkener soll 16-Jährige und 29-Jährigen Handys und Geld geklaut haben.
Nach Raubüberfall in Borken: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.