Neue Mitarbeiterin und großes Programm

+

Homberg. Die Stadtteilagentur rüstet sich für neue Aufgaben.

Homberg. Tanja Siebert-Moloko ist die neue Koordinatorin der Stadtteilagentur. Die gebürtige Hombergerin hat die Aufgaben von Andreas Schwarzkopf übernommen, der eine neue Stelle in der Kreisverwaltung angetreten hat. Aufgrund ihrer Mitarbeit in unterschiedlichen interkulturellen Vereinen sowie als Deutsch als Fremdsprach-Lehrerin verfügt Tanja Siebert-Moloko über Erfahrung in der interkulturellen Arbeit.

Die Finanzierung für die vom Internationaler Bund getragene "Stadtteilagentur" gilt bis Ende des Jahres als gesichert. Eine Verlängerung wurde bereits beantragt.

Vielseitige Angebote

Ein besonderer Schwerpunkt in der Jahresplanung des Kultur- und Begegnungszentrums Alte Sparkasse liegt auf der Begleitung des Projekts "Nachbarschaftsgarten im Buchenweg". Zu einer ersten Veranstaltung mit dem Thema: Wildkräutern inklusive Verköstigung werden interessierte Bewohner am 2 Mai ab 14 Uhr eingeladen. Weitere Veranstaltungen sollen im Juni und September/Oktober im Garten folgen. Angedacht ist auch ein Fotoprojekt mit Bewohnern der Gemeinschaftsunterkunft für asylsuchende Menschen in der Bahnhofstraße 44. Dieses Fotoprojekt soll den Blick der Asylsuchenden auf Homberg in den Mittelpunkt stellen und in einer Ausstellung präsentiert werden.

Kulinarische Entdeckungen

Die Veranstaltungsreihe "Komm, ich zeig dir mein Land, eine kulinarische Entdeckungsreise", wird in diesem Jahr weitergeführt. Das gemeinsame Angebot von Stadtteilagentur, Stadtentwicklungsverein und Starthilfe-Ausbildungsverbund erfreut sich seit 2012 großer Beliebtheit. Die nächste kulinarische Entdeckungsreise findet am Donnerstag, den 10. April statt und wird sich mit dem Inselstaat Kuba auseinandersetzen.

Außerdem können die regelmäßig in der Alten Sparkasse durchgeführten Angebote, wie etwa Deutschkurse, Kochkurse, Malkurs, Aerobic, Frauenfrühstück oder Hausaufgabenhilfe weitergeführt werden. Ein Stadtteilfest für die Bewohner des Bahnhofgebiets soll ebenfalls organisiert werden. Wenn möglich, wird es auch eine Neuauflage der Großveranstaltung: "Fest der Nationen" auf dem Homberger Marktplatz geben. Die Ausrichtung des Fests hängt jedoch auch von der Beteiligung der Homberger Bürger bei der Vorbereitung des Fests ab.

Antworten und Meinungen

Im Mai dieses Jahres soll erneut eine Befragung der Bewohner des Bahnhofsgebiets durch die Stadtteilagentur durchgeführt werden. Diese dritte Umfrage im Rahmen des Förderprogramms "Die Soziale Stadt" soll Antworten und Meinungen liefern, wie die Bewohner ihren Stadtteil aktuell sehen und welche Wünsche und Bedürfnisse es zurzeit im Stadtteil gibt, die in der Zukunft umgesetzt werden können. (spf)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur …
Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Seit 2016 Sammeln B. Braun-Mitarbeiter an den Standorten Melsungen, Tuttlingen und Berlin die "Rest-Cents" ihrer Gehaltsabrechnungen und spenden diese für soziale …
Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Das Besondere: Fenster werden erst zum Schluss reingeschnitten.
Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Das Feuer an dem Baustellennetz hatte sich bereits über mehrere Meter in die Höhe ausgebreitet. Die Polizei geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus
Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.