Orgie für die Sinne

+

Schwalmstadt. Kreissparkasse zeigt Nepal-Impressionen von Alexander Schenk.

von HEIKE KNAUFF-OLIVER

Schwalmstadt. "Wenn ich an Nepal denke, dann sehe ich vor allem hohe schneebedeckte Berge", sagte Sparkassendirektor Dirk Simon, bei der Eröffnung der Bilderausstellung von Alexander Schenk. Doch in den Fotos ist sehr viel mehr zu sehen. Es sind vor allem die Menschen, die den Nepal-Trekker Schenk fasziniert haben: "Trotz großer Armut teilen sie, sind hilfsbereit und fröhlich", berichtet er beeindruckt. "Doch wer zum ersten Mal nach Nepal kommt, sollte vorbereitet sein", das Land bestehe neben schönen Landschaften und netten Leuten auch aus verschmutzter Luft, kaputten Straßen und chaotischem Verkehr. 2007 bereiste Schenk zum ersten Mal das Land – vergangenes Jahr zum zweiten Mal.

Zusammen mit Trekking-Gefährte Horst Weide, nahmen sie die alte Salz­­route: Sie überflogen einen 5.000 Meter hohen Pass, fuhren in Bussen, die mehr Menschen transportierten als sie Sitzplätze hatten und gingen zu Fuß mit dem Gepäck auf dem Rücken durch unwegsames Gelände. Drei Wochen waren sie unterwegs. Neben buddhistischen Gebetsfahnen, einem Gebetsrad, das Schenk zu landesüblichen Bedingungen erhandelte und anderen Dingen, hat der Hobbyfotograf vor allem Bilder mitgebracht. Von 3.000 Fotos sind nun 90 ausgewählte Impressionen noch bis zum 16. Mai, in der Kreissparkasse Ziegenhain, zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Grundhafte Sanierung der K 21 zwischen Gensungen und Heßlar hat begonnen - insgesamt wird bis November gebaut.
Felsberg-Gensungen: Parkstraße drei Wochen gesperrt

Seit sechs Jahrzehnten der Treffpunkt im Ort: Gasthaus Richhardt in Obergrenzebach feiert 60-Jähriges

Es gehört zu Obergrenzebach einfach dazu und das seit nunmehr sechs Jahrzehnten. In diesem Jahr feiert das Gasthaus Richardt sein 60 jähriges Bestehen. Geplant war eine …
Seit sechs Jahrzehnten der Treffpunkt im Ort: Gasthaus Richhardt in Obergrenzebach feiert 60-Jähriges

Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Schwalm-Eder-Kreis: Die 1.800 Beschäftigten geben Vollgas.
Wegen Corona: Lebensmittelindustrie arbeitet am Limit

Melsungen: Fassadenplatten aus Vorgarten gestohlen

Tat geschah um 1.22 Uhr in der Nacht zu Samstag.
Melsungen: Fassadenplatten aus Vorgarten gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.