Orkan für die Ohren - Alte Helden rocken die Stadthalle (mit Bildergalerie)

+

Noch mehr Lautstärke konnte die Stadthalle vermutlich nicht mehr vertragen, denn sonst hätte womöglich der Maurer kommen müssen. So kräftig heizt

Noch mehr Lautstärke konnte die Stadthalle vermutlich nicht mehr vertragen, denn sonst hätte womöglich der Maurer kommen müssen. So kräftig heizten die "Alten Helden" Helden dem Publikum mit ihrem fulminanten Feuerwerk ein.

Mehr als 800 Fans waren zwischen den Jahren zum Fritzlarer Rock-Mekka gepilgert und genossen den donnernden Orkan aus Rhythmus, Bass und harten Gitarrenklängen. Die Musiker der fünf Bands legten sich jedenfalls so sehr ins Zeug, als würden sie vor 10.000 Besuchern auftreten. Tosender Beifall des Publikums war der wohlverdiente Dank dafür. Da dachte wirklich niemand mehr an irgendwelche Weltuntergangsvorhersagen, aber gerade deswegen stand die Veranstaltung unter dem Motto "Auf ein Neues".

Rockmaschine punktet mit handgemachter Musik

Während die jungen Helden von "Flash Bat in the roof" mit ihrer krachenden Ouvertüre die Zuschauer auf Betriebstemperaturen brachten, und "San-a-tana" zwischendurch für lateinamerikanisches Flair sorgte, lief die Rockmaschine mit der gleichnamigen Band schließlich auf vollen Touren.

Die Gruppe aus Kassel, die zum ersten Mal die Stadthalle rockte, machte ihrem Namen auch wirklich alle Ehre. Besonders Sänger Ulf Gottschalk erwies sich nicht nur als musikalischer Verwandlungskünstler. Mal tauschte er sein Saiteninstrument mit dem Keyboard, mal erschien er zum "Rebel Yell" von Billy Idol mit gelber Perücke. Eine Premiere war auch der klangvolle Auftritt von "Different Sides", die besonders im Nachbarland Polen schon viele Erfolge gefeiert haben. Und wie in jedem Jahr sorgte die "Steven Stealer Band" wieder für einen hammermäßigen Abschluss. (dsh)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kassel

Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben

Die Glinicke Gruppe, eine der großen familiengeführten Automobil-Handelsgruppen Deutschlands mit Gründungssitz in Kassel, trauert um ihren Seniorchef Peter Glinicke, der …
Glinicke Gruppe trauert um Seniorchef: Peter Glinicke ist im Alter von 88 Jahren verstorben
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Kassel

Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer

Asylbewerber bedrohte Mitarbeiter der Ausländerbehörde Schwalm-Eder mit einem Küchenmesser und wird durch Polizei festgenommen. Es wurden keine Personen verletzt.
Homberg: Asylbewerber bedroht Mitarbeiter der Ausländerbehörde mit Messer
Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit
Kassel

Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit

Von Kassel aus eroberte „Robozee“ mit seinem Style die Tanz-Welt. Nun ist Christian Zacharas im neuen Tanz-Film von Katja von Garnier (Bandits, Ostwind-Reihe) zu sehen. …
Vom Willi Seidel-Haus ins Kino: Christian „Robozee“ Zacharas spielt in der Tanzfilm-Revolution „Fly“ mit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.