Ortsdurchfahrt in neuem Glanz

Wolfershausen. Der gute Draht des Schwalm-Eder-Kreises zum Hessischen Wirtschaftsministerium hat sich im Falle Wolfershausen ausgezahlt: Die Bauzeit e

Wolfershausen. Der gute Draht des Schwalm-Eder-Kreises zum Hessischen Wirtschaftsministerium hat sich im Falle Wolfershausen ausgezahlt: Die Bauzeit erstreckte sich von November 2009 bis Februar 2011. Doch jetzt, nach 16 Monaten, präsentiert sich die Ortsdurchfahrt von Wolfershausen in neuem Glanz. Auf einer Länge von 1,12 Kilometern wurde die Kreisstraße frostsicher erneuert. Hinzu kommen breite Gehwege. Im Einmündungsbereich zur Ederbrücke konnte die Linienführung durch einen größer gewählten Radius fahrdynamisch optimiert werden. Auch für eine Verkehrsberuhigung wurde gesorgt: An beiden Ortseingängen sind Engstellen angelegt worden, um die Verkehrsteilnehmer zu angepasster Fahrweise anzuhalten. Das Land beteiligt sich mit 65 Prozent an den Gesamtkosten in Höhe von 1,25 Millionen Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Falsche Ärztin wollte Bürgermeisterin werden

Meike W. soll für vier Todesfälle verantwortlich sein – 2012 kandidierte sie bei der Bü-Wahl in Bad Emstal
Falsche Ärztin wollte Bürgermeisterin werden

Falsche Ärztin auch in Fritzlar?

Eine 48-Jährige Frau arbeitete im Hospital zum Heiligen Geist, obwohl sie vermutlich keine Ärztin war. Die Staatsanwaltschaft ließ das Krankenhaus durchsuchen.
Falsche Ärztin auch in Fritzlar?

Hospital zum Heiligen Geist sucht Auszubildende zum/zur Gesundheits- & Krankenpfleger/in

Zum 1. Oktober führt das Fritzlarer Krankenhaus eine neue Klasse an der hauseigenen Krankenpflegeschule ein.
Hospital zum Heiligen Geist sucht Auszubildende zum/zur Gesundheits- & Krankenpfleger/in

Jetzt geht es in die Fläche: Impfzentrum Fritzlar öffnet am 9. Februar

Das Impfzentrum in Fritzlar soll am 9. Februar endlich seine Türen öffnen. Die Terminvergabe erfolgt weiterhin zentral über das Land Hessen, so dass derzeit noch nicht …
Jetzt geht es in die Fläche: Impfzentrum Fritzlar öffnet am 9. Februar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.