Ottos Traum vom eigenen Bergpark

Oder: Wie ein Bckermeister den Herkules nach Felsberg holtVon ANDREAS BERNHARDFelsberg. Frank Otto hat sich einen Traum erfllt. Der ist se

Oder: Wie ein Bckermeister den Herkules nach Felsberg holt

Von ANDREAS BERNHARD

Felsberg.Frank Otto hat sich einen Traum erfllt. Der ist sechs Meter lang und dreieinhalb Meter hoch. Seit dem steht in seinem Garten der Bergpark Wilhelmshhe im Mastab 1:70. Ein gutes Jahr hat der Bckermeister an seinem Projekt gearbeitet, rund 300 Stunden von seiner Freizeit investiert. Am Samstag war offizielle Erffnung.

Als ich im Mrz 2008 angefangen habe, schttelten viele Leute erst einmal den Kopf, erzhlt Frank Otto. Die Nachbarn machten regelmig lange Hlse und fragten sich: Was macht der blo jeden Tag in seinem Garten? Selbst seine Frau war zunchst nicht eingeweiht. Als ich das groe Loch in unserem Garten sah, dachte ich erst, mein Mann legt einen kleinen Tmpel an, so Nicole Otto. Tatschlich entstand hier der Fontneteich. Von da ging es buchstblich immer weiter aufwrts. Stck fr Stck, Stein fr Stein wuchs der weltberhmte Bergpark Wilhelmshhe hinter dem Haus der Familie.

Neu gekauft ist fast nichts

Die genauen Mae habe ich aus dem Internet, sagt Frank Otto. Den Rest schaute er sich bei regelmigen Ausflgen mit der Familie ab. Der Kern des riesigen Bauwerks besteht aus Styrodur, auen beklebt und verkleidet mit Steinen und alten Ziegeln. Die besorgte er sich bei Arbeitskollegen und Freunden. Neu gekauft wurde fast nichts. Das teuerste war die Teichfolie, so der Erbauer. Auch seine Frau ist inzwischen begeistert und schenkte ihm die kleine Herkules-Figur, die nun das Oktogon und die Spitze der Pyramide ziert. Fr die orginalgetreuen Wasserspiele sorgen 6.000 Liter Wasser und eine Pumpe. Nachts erstrahlt der Bergpark im Licht von vielen kleinen Lampen.

Schon als Kind fasziniert

Schon als kleines Kind sei er fasziniert gewesen vom besonderen Charme des Kasseler Wahrzeichens, berichtet Otto. Vielleicht htte er sich auch seinen Traum schon frher erfllt, aber bisher mangelte es an Platz. Erst mit dem Umzug in das neue Haus hatte er einen Garten. Von da an gab es fr ihn kein Halten mehr. Fertig ist er allerdings noch nicht. Es fehlten noch Teufelsbrcke, Lwenburg und der Lac. Ehefrau Nicole seufzt: Ich schtze mal den Rest vom Garten hab ich nicht mehr lange.

Weitere Infos finden sich auf der Internetseite www.fo-websoft.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Das Parken in Melsungen wird zum 1. Januar 2020 deutlich teurer. Vor allem Dauerparker müssen tiefer in die Tasche greifen. Gegen die Erhöhung haben Angestellte im …
Melsungen: Kosten für Dauerparker verdoppelt – Angestellte im Einzelhandel sammelten Unterschriften gegen Erhöhung

Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Das beliebte Schwälmer Jahrbuch beinhaltet wieder viele Jahresrückblicke und geschichtliche Artikel, greift aber auch neue Inhalte auf.
Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

Im Laufe des Montags, 9. Dezember, kam es im Schwalm-Eder-Kreis zu mehreren Betrugsfällen, bei denen es die Täter auf das Geld von Senioren abgesehen hatten.
Schwalm-Eder: Falsche „Enkel“ und „Polizeibeamte“ bringen Senioren um ihr Geld

Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Der letzte macht das Licht aus: In Treysa schließt zum Jahresende die Wäscheetage Schäfer - nach 39 Jahren.
Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.