Patriotische Kleinkinder: Stimmen zum Vorschlag der Jungen Union

Ist es sinnvoll, Kindergartenkinder mit Patriotismus, Flaggen und Politikerbildern zu konfrontieren?	Foto: Archiv
+
Ist es sinnvoll, Kindergartenkinder mit Patriotismus, Flaggen und Politikerbildern zu konfrontieren? Foto: Archiv

Homberg. Mitglieder der Jungen Union in Melsungen und Malsfeld wollen den "gesunden Patriotismus" bei kleinen Kindern fördern. Deshalb for

Homberg. Mitglieder der Jungen Union in Melsungen und Malsfeld wollen den "gesunden Patriotismus" bei kleinen Kindern fördern. Deshalb fordern sie, in sozialen Einrichtungen, wie zum Beispiel Kindergärten, die deutsche Flagge und Bilder des Bundespräsidenten aufzuhängen. Außerdem erhoffen sich die Jungpolitiker, dass die Flagge für Kinder mit Migrationshintergrund "eine Einladung sei, sich mit dem Thema Intergration auseinanderzusetzen"

Was denken die Menschen in Hombergs Innenstadt von dieser Idee? Wir haben nachgefragt.

Lisa (12)

"Ich finde dass Fahnen und solche politischen Sachen nicht in Kindergärten gehören. Das ist vollkommen übertrieben. Politische Themen sollten erst in der Schule, so ab der sechsten oder siebten Klasse, angesprochen werden. Alles andere wäre viel zu früh."

Sarina (20)

"Natürlich würde es den Kinder nicht schaden, wenn sie wissen wer der Bundespräsident ist. Aber Fahnen und Bilder aufzuhängen halte ich doch für zu extrem. Außerdem sehe ich die Gefahr, dass die Kinder diese Sache falsch verstehen und ihre ausländischen Spielkameraden plötzlich als ,anders' betrachten und dadurch ausschließe würden. Was hätte das für einen Sinn?"

Nicole (36)

"Es gibt Wichtigeres für Kinder als Fahnen und Patriotismus. Da haben die Kleinen doch gar keinen Bezug zu. Ich sehe aber die Gefahr, dass sich durch so etwas Grüppchen bilden und ausländische Kinder ausgeschlossen werden könnten, weil die Kinder diese Dinge nicht richtig verstehen."

Daniela (34)

"Fahnen und Bilder? Wir leben doch nicht mehr in der Kaiserzeit. Außerdem können die Kinder damit gar nichts anfangen. Selbst wenn man ihnen erklärt, wer der Mann auf dem Bild ist, habe sie da keinen Bezug zu.Ich glaube auch nicht, dass diese Sache bei der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund helfen würde. Da hat die familiäre Situation im Elternhaus einen weitaus größeren Einfluss."

Uwe (47)

"Vom Prinzip her finde ich das gut. Allerdings müssten die Erzieher solche Dinge wie Fahne oder Patriotismus auch so erklären, dass die Kinder es auch verstehen und sich diese Sache nicht in extreme Richtungen bewegt. Ich glaube, dass das auch einen integrationsfördernden Effekt hätte."

Victor (31) und Maria (28)

"Fahnen und Politikerbilder in Kindergärten aufzuhängen klingt für mich sehr nach Amerika.Natürlich ist es in Ordnung, wenn man Kinder ab einem gewissen Alter an politische Themen heranführt. Aber Kindergartenkinder mit solchen Dingen zu konfrontieren ist eindeutig zu früh. Die verstehen doch gar nicht, um was es dabei wirklich geht."

Michael (34) und Martin (13)

"Fahnen im Kindergarten? Das ist doch viel zu früh. In dem Alter verstehen die Kinder doch gar nicht, was es damit auf sich hat. Außerdem sollten im Kindergarten ganz andere Dinge gemacht und thematisiert werden."

Lesen Sie auch:

Schwarz-Rot-Gold im Kindergarten: Junge Union fordert ,gesunden Patriotismus’

und

Kindergärten sehen JU-Vorschlag skeptisch: Deutschlandfahne ja, aber nur dann wenn es auch passt

sowie

Stellungnahme zum Artikel "Schwarz-Rot-Gold im Kindergarten"

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!
Hersfeld-Rotenburg

Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!

Waldhessen. Es ist Sonntag, der Tisch ist gedeckt. Was fehlt ist der Kreisanzeiger. Als morgendliche Frühstückslektüre oder mit einer Tasse Kaffee
Keinen Kreisanzeiger bekommen? Hier Klicken!
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.