Pendlerpauschale

Schwalm-Eder. Der Hessische Finanzminister Karlheinz Weimar hat heute die hessischen Finanzmter vor dem Hintergrund des gestrigen Urteils des Bu

Schwalm-Eder. Der Hessische Finanzminister Karlheinz Weimar hat heute die hessischen Finanzmter vor dem Hintergrund des gestrigen Urteils des Bundesverfassungsgerichts zur Pendlerpauschale angewiesen, die Rckzahlungen fr das Jahr 2007 bereits in den ersten drei Monaten des Jahres 2009 zu leisten. Damit erhalten die insgesamt rund eine Million Pendler in Hessen im ersten Quartal 2009 Rckzahlungen fr das Jahr 2007 in einer Grenordnung von bis zu 100 Millionen Euro, erklrte der Finanzminister. Die Arbeitnehmer brauchen dabei nichts zu veranlassen, wenn sie die Kilometer zur Arbeitsstelle in der Steuererklrung angegeben haben. Die Bescheide sind ohnehin vorlufig ergangen und werden von den Finanzmtern automatisch angepasst und die Guthaben anschlieend ausgezahlt.

Weiter empfahl Weimar den Pendlern, Anfang 2009 schnellstmglich die Steuererklrung fr das Jahr 2008 bei ihrem jeweiligen Finanzamt einzureichen, damit auch die Erstattung aus diesem Jahr ausgezahlt werden kann. Auerdem haben die Arbeitnehmer nun wieder die Mglichkeit, den Freibetrag fr Fahrten zum Arbeitsplatz auch fr die ersten 20 Kilometer auf der Lohnsteuerkarte 2009 eintragen zu lassen, sagte Weimar.

Finanzminister Weimar betonte, dass die Finanzmter die Rckzahlungen schnell und unkompliziert abwickeln werden: Die Finanzbeamtinnen und -beamten werden mit Hochdruck daran arbeiten, dass die Pendler mglichst schnell im ersten Quartal 2009 das Geld berwiesen bekommen. Auf das Land kommt aus den drei Jahren 2007, 2008 und 2009 eine Gesamtbelastung von bis zu 300 Millionen Euro zu. Damit werde es zunehmend schwieriger, das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts in 2011 zu erreichen. Mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts mssen wir eine weitere Zusatzbelastung stemmen, die den Weg hin zu einem Haushalt ohne Neuverschuldung weiter erschwert , erklrte Weimar abschlieend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“
Kassel

Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“

Vier Anbieter sind mittlerweile mit ihren Miet-Elektrorollern in Kassel vertreten. Und die Probleme nehmen zu. Sowohl beim Fahren als auch beim Abstellen werden …
Kassels Ordnungsdezernent Dirk Stochla: „Wer E-Scooter nutzt, muss Rücksicht nehmen!“
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Waldeck-Frankenberg

13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg

Mit den neuen Kolleginnen und Kollegen sieht Schulleiter Claus-Hartwig Otto das Gymnasium personell gut aufgestellt.
13 neue Lehrer verstärken das Kollegium der Edertalschule Frankenberg
Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen
Homberger Anzeiger

Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen

Ob abgelaufener Ausweis oder die längst fällige An- oder Ummeldung. Ab morgen bietet das Bürgerbüro im Homberger Rathaus wieder persönliche Termine an.
Homberger Bürgerbüro öffnet ab Montag wieder seine Türen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.