,Pervertierte Meinungsfreiheit´

Kommentar von Andreas Bernhard zu "Keule gegen Kotsack "Die Inhalte von Gegenhund sind geschmacklos, ob sie auch gegen geltend

Kommentar von Andreas Bernhard zu "Keule gegen Kotsack "

Die Inhalte von Gegenhund sind geschmacklos, ob sie auch gegen geltendes Recht verstoen, mssen Juristen beantworten. Die Meinungsfreiheit deckt hier vieles, wenn auch nicht alles. Der satirisch verbrmte Aufruf zur Gewalt in diesem Fall gegen Vierbeiner ist leider kein Einzelfall, sondern nur eines von vielen Beispielen, fr Abseitiges und Perverses im weltweiten Netz. Ein brauchbares Mittel dagegen gibt es nicht. Selbst offensichtlich rechtswidrigen Inhalten, wie Nazi-Propaganda oder Kinderpornografie, ist im Internet nicht wirklich beizukommen. Wird eine Seite stillgelegt, so tauchen deren Inhalte schnell an anderer Stelle wieder auf. Entsprechend nutzlos wirken sogenannte Internetsperren oder Warnbanner. Mancher Leser wird sich auch fragen: Muss ber solchen Mll berichtet werden? Wre es nicht besser, das Thema totzuschweigen? Schlielich beinhaltet jede Berichterstattung zwangslufig die Gefahr eines ungewollten Werbeeffekts. Zugegeben, hier begibt sich der Journalismus auf eine heikle Gratwanderung. Unsere Antwort in diesem Falle lautet trotzdem: Es muss berichtet werden! Denn:  Die abstoenden Inhalte von Gegenhund kursieren im Internet, werden auf vielen Plattformen diskutiert. Von Tierschtzern wurden wir darauf aufmerksam gemacht. Damit sind sie bereits Teil einer ffentlichen Auseinandersetzung, gehren mithin ins Pflichtenheft der Presse. Um trotzdem nicht zu Steigbgelhaltern zu werden haben wir jedoch bewusst darauf verzichtet die brutalsten uerungen und Bilder zu zitieren.Ihre Meinung: redaktion.homberg@mb-media.de

Lesen Sie den Artikel: "Keule gegen Kotsack" (klick!)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Im Felsberger Stadtteil Neuenbrunslar wurde heute Morgen eine 33-jährige Frau von ihrem eigenen Auto erfasst und blieb darunter liegen. Sie wurde dabei schwer verletzt.
Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Ein wohnsitzloser Mann hat am Sonntag einer Frau im Zug ins Gesicht geschlagen. Der Täter wurde festgenommen - und schließlich wieder freigelassen.
Treysa: Mann schlägt Frau im Zug - Polizei lässt ihn wieder frei

Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Fall der "falschen Ärztin": AG "Medicus"-Hinweistelefon nur noch wochentags von 10 bis 15 Uhr erreichbar.
Hinweistelefon in Homberg für Infos zur "falschen Ärztin" nur noch eingeschränkt eingerichtet

Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Bei einem Kellerbrand in einem Fritzlarer Wohnhaus wurde in der vergangenen Nacht ein 15-Jähriger verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.