Pflegefachkraft Carolin Müller über die AWO Wabern: „Hier ist alles sehr familiär“

+
Pflegefachkraft Carolin Müller kümmert sich seit zwei Jahren um die Bewohner im AWO-Altenzentrum Wabern.

Die kleinen und familiären Wohngruppen des AWO-Altenzentrums in Wabern sind das, was die Arbeit von Pflegefachkraft Carolin Müller besonders machen.

Wabern. „Es bleibt hier alles sehr persönlich, weil man nicht nur jeden Bewohner gut kennt, sondern auch mit jedem Mitarbeiter ein sehr enges Verhältnis pflegt“, berichtet die 36-Jährige, die sich seit 2017 in der Einrichtung in Wabern um die Bewohner und Angehörigen kümmert.

Darüber hinaus leitet sie Sandra Landau als Pflegehilfskraft an, zeigt ihr den richtigen Umgang mit den Bewohnern und die Tricks und Kniffe, auf die es ankommt. „Wir haben viel Spaß gemeinsam, man lernt voneinander. Das Einarbeitungskonzept der AWO funktioniert sehr gut“, bestätigen beide Frauen. Auch die Fort- und Weiterbildungsangebote haben die Borkenerin überzeugt.

„Das emotionalste Erlebnis hier in der AWO Wabern war für mich bislang das Zusammenkommen von Angehörigen ehemaliger, bei uns verstorbener Bewohner. Das war ein sehr bewegendes, trauriges, aber auch schönes Ereignis“, berichtet Pflegefachkraft Carolin Müller.

Mehr zur AWO Nordhessen hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

Bislang unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in eine Gaststätte in der Bahnhofstraße Bargeld aus einem Automaten und richten dabei einen Sachschaden von 1000 …
Felsberg-Gensungen: Einbruch in Gaststätte - Täter erbeuten Bargeld aus Automaten

"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Fabelhafte Premiumwege entstehen im Knüll. Geplant sind 17 neue Spazier- und Wanderwege, die den Namen "Die Fabelwege" tragen sollen.
"Die Fabelwege": Neue Wander- und Spazierrouten im Rotkäppchenland geplant

Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Es war Mittwochabend, 18 Uhr, als ein Mann aus Gudensberg gerade die Autobahn 49 befuhr. Plötzlich krachte es gewaltig. Das Auto des 55-Jährigen schleuderte über die …
Schwerer Unfall auf der A49: Drei Personen verletzt - 23.000 Euro Schaden

Wäschetrockner brannte in Zimmersrode - Frau leicht verletzt

Durch das Feuer wurde auch das Haus in Mitleidenschaft gezogen.
Wäschetrockner brannte in Zimmersrode - Frau leicht verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.