Pilotprojekt startet

Von LISA LANDAUHomberg. Heute ist ein besonderer Tag sagte Andreas Helbig, Vorstandsvorsitzender Kasseler Stdtischen Werke am Frei

Von LISA LANDAU

Homberg. Heute ist ein besonderer Tag sagte Andreas Helbig, Vorstandsvorsitzender Kasseler Stdtischen Werke am Freitag zum offiziellen Spatenstich Hessens grter Biogasanlage. Gemeinsam sen Kreisbauernverband, Maschinenring und die Stdtischen Werke in einem Boot. Ohne diese Kooperation sei die Anlage nicht realisierbar gewesen. Rohstoffe wie Gas und l wrden immer teurer, sichtbar sei dies an den steigenen Benzinpreisen. Auf der Suche nach einer Lsung habe man nun gemeinsam eine Teil-Anwort gefunden. Nmlich eine Anlage, die nachwachsende Rohstoffe verarbeitet und in Energie umwandelt. Das Projekt ist ein Stck Zukunft, denn es hlt Arbeitspltze und Kapital in der Region. Wir knnen auch ohne Global Player, so Helbing.

Wir reden hier ber Dinge, die wir in unserem Land verndern knnen, sagteMinisterprsident Roland Koch. Heute wird zwar kein politischer Streit gelst aber in Homberg wird ein Beitrag zum Thema Energieversorgung geleistet. Fr die Landwirte habe die Biogasanlage den positiven Aspekt, eine sichere Einkommensquelle zu bieten. Ein sicheres zweites Standbein. Knftig wird die Anlage tglich mit 25.000 Tonnen Silage und 10.000 Kubikmetern Rinderglle beliefert. Das seien pro Tag drei LKW Silage und zwei bis drei Gllefsser. Am Ende kommen stndlich 350 Kubikmeter Biogas in Erdgasqualitt heraus. Damit knnten ber 1.000 Haushalte versorgt werden umgerechnet auf Heizenergie. 14.000 Tonnen CO2 knnen auf diese Weise eingespart werden. Und die Ghrreste, die am Schluss brig bleiben, dienen als Dnger fr die Lieferanten.

Somit knnten sich die Landwirte die Kosten fr teuren Mineraldnger sparen. Insgesamt soll die Anlage mit 6,5 Millionen Euro zu Buche schlagen und im August 2009 betriebsbereit sein. Beteiligt sind 45 Landwirte, jedoch werden weitere Interessierte gesucht.

Hombergs Brgermeister Martin Wagner sagte abschlieend: Was gut ist fr die Unternehmen und die Stadt, das tun wir auch.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden
Waldeck-Frankenberg

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden

Bei Bauarbeiten nahe der Frankenberger Burgwaldkaserne ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es wurde ein Sicherheitsbereich im Radius von 750 …
Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Frankenberg gefunden
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.