POL-HR: Knüllwald-Remsfeld: Brand in alter Stuhlfabrik

Polizei Homberg Homberg (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwalm-Eder vom 29.12.2011 Knüllwald-Remsfeld Brand in alter Stuhlfabrik Brand

Polizei Homberg Homberg (ots) - Pressemitteilung der Polizeidirektion Schwalm-Eder vom 29.12.2011 Knüllwald-Remsfeld Brand in alter Stuhlfabrik Brandzeit: Donnerstag, 29. Dezember 2011, gg. 01.40 Uhr In den frühen Morgenstunden des Donnerstag, 29. Dezember 2011, ... Lesen Sie hier weiter...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Stadt verschenkt Blumensamenmischungen für ein buntes Blütenmeer in Schwalmstadt

Die Stadt hat sich zum Ziel gesetzt, 50+X neue Blühflächen in privaten Gärten entstehen zu lassen. Zum Start gibt es „Schwalmstadts blumige Mischung“ geschenkt.
Stadt verschenkt Blumensamenmischungen für ein buntes Blütenmeer in Schwalmstadt

Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Guxhagen. Gestern noch ein Junge aus dem beschaulichen Guxhagen und heute Prinz Maximilian Ferdinand Leopold von Anhalt. Eine Geschichte die wie gemac
Plötzlich Prinz: Frédéric von Anhalt adoptiert einen 27-jährigen Jurastudenten aus Guxhagen

Die Entführung der Landshut: Ex-Co-Pilot Jürgen Vietor berichtete THS-Schülern in Homberg von seinem schlimmsten Flug

Ex-Co-Pilot der 1977 entführten Landshut, Jürgen Vietor, stellte sich den Fragen der Schüler des diesjährigen Abiturjahrgangs.
Die Entführung der Landshut: Ex-Co-Pilot Jürgen Vietor berichtete THS-Schülern in Homberg von seinem schlimmsten Flug

Zahme Rabenkrähe aus Borken brutal erschlagen

Der zahme Vogel Oskar wurde von einem Nachbarn getötet, angeblich aus Notwehr. Die Polizei kümmert sich nun um den Fall.
Zahme Rabenkrähe aus Borken brutal erschlagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.