Politik ist gefordert

+

Melsungen. CDU will Stadt für junge Erwachsene interessanter machen

Melsungen. Die CDU im Melsunger Stadtparlament will die Stadt für junge Erwachsene attraktiver machen. Deshalb hat sie einen Antrag im Stadtparlament eingebracht, wonach der Magistrat beauftragt wird, eine Konzeption zu erarbeiten, um die Stadt für diese Zielgruppe interessanter zu machen.

"Für junge Erwachsene sind wir als Stadt zu wenig attraktiv", sagt Bernhard Lanzenberger, Fraktionsvorsitzender der Christdemokraten. Diese Problematik müsse stärker ins Bewusstsein der Stadtpolitik aufgenommen werden, um die jungen Menschen zu erreichen und Melsungen damit perspektivisch interessanter zu machen.

Die Offensive könne verschiedenste Meilensteine enthalten. Vorstellbar sei eine Befragung dieser Altersgruppe, ein runder Tisch mit Organisationen/Anbietern von Aktivitäten, ein Ideenwettbewerb, ein Benchmark mit anderen Kommunen und vieles mehr.

"Wir verkaufen uns immer gerne als familienfreundliche Stadt und stellen unsere Vorzüge heraus", so Lanzenberger weiter. Tatsächlich gäbe es jedoch noch einiges an Optimierungsbedarf, wie Eventangebote, Kino, Bowling, Fastfood, um nur ein paar Beispiele  zu nennen.

Lanzenberger weiter: "Die CDU findet es sehr bedauerlich, dass junge Leute abends und am Wochenende nach Fritzlar oder Kassel fahren, weil entsprechende Angebote in Melsungen bislang fehlen, obwohl die Rahmenbedingungen der Stadt vieles ermöglichten." Mit der parlamentarischen Initiative soll ein erster Schritt unternommen werden, um perspektivisch eine Verbesserung einzuleiten. Dabei hofft die CDU auf die Unterstützung der übrigen Melsunger Parlamentarier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Ab sofort läuft die Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2020. Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur …
Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2020 abstimmen: Wie fahrradfreundlich ist der Schwalm-Eder-Kreis?

Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Seit 2016 Sammeln B. Braun-Mitarbeiter an den Standorten Melsungen, Tuttlingen und Berlin die "Rest-Cents" ihrer Gehaltsabrechnungen und spenden diese für soziale …
Aus „Rest-Cents“ der Mitarbeiter wurden 22.387 Euro für Geburtshilfe

Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Das Besondere: Fenster werden erst zum Schluss reingeschnitten.
Beiseförth: Familie Smakulski erfüllt sich Blockhaus-Traum

Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Das Feuer an dem Baustellennetz hatte sich bereits über mehrere Meter in die Höhe ausgebreitet. Die Polizei geht derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus
Unbekannte Täter entzünden Sicherungsnetz an Baugerüst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.