Polizei und Waffenbehörde sammeln 126 Waffen und 15 Kilo Munition ein

Waffen und Munition können noch bis 1. Juli 2018 straffrei bei Polizei oder Waffenbehörde im Schwalm-Eder-Kreis straffrei abgegeben werden.

Schwalm-Eder-Kreis -  Die Regelung besteht seit dem 6. Juli 2017 und bietet eine straffreie Waffen- und Munitionsabgabe bei der Polizei oder der zuständigen Waffenbehörde resultiert.

Aus der Amnestie ergibt sich u. a. eine Straffreiheit für den unerlaubten Waffen- und Munitionsbesitz. Bisher wurden bei der Waffenbehörde und der Polizei im hiesigen Kreis 126 Waffen und 15 Kilogramm Munition abgegeben. Bei den Waffen handelt es sich zu 50 % um Gewehre, die anderen 50 % sind Handfeuerwaffen und wenige Messer und Schlagringe. Bei der Hälfte der abgegebenen Waffen handelt es sich um erlaubnisfreie - legale - Waffen, bei der anderen Hälfte der Waffen hätte der Besitz - außerhalb der Waffenamnestie - ein Strafverfahren nach sich gezogen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Waffen, Gegenstände oder Munition, welche dem Kriegswaffenkontrollgesetz/ Sprengstoffgesetz unterliegen.

Die Waffenamnestie gilt noch bis zum 1. Juli 2018.

Ziel der Waffenamnestie ist es, Waffenbesitzern die Möglichkeit zu geben, illegale oder z. B. geerbte Waffen straffrei und unbürokratisch abzugeben. Waffen und Munition können bei der zuständigen Polizeidienststelle oder bei der zuständigen Waffenbehörde beim Landratsamt in Homberg abgegeben werden. Wer Waffen oder Munition abgeben will, sollte sich jedoch zuvor mit der Polizei (Tel.: 05681/774-0) oder Waffenbehörde (Tel.: 05681/775-360; -369;- 364 und -365) in Verbindung setzen, um die Verfahrensweise der Waffenübergabe oder Abholung abzustimmen. (alt)

Rubriklistenbild: © Foto: Polizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

63-Jähriger Vermisster aus Fritzlar wurde leblos aufgefunden

Seit Mittwoch wurde der 63-Jährige vermisst. Nun wurde er in einem Waldgebiet nahe Bad Wildungen gefunden.
63-Jähriger Vermisster aus Fritzlar wurde leblos aufgefunden

Nach Traktor-Unfall landen tausende Kohlköpfe im Straßengraben

Nach Traktor-Unfall landen tausende Kohlköpfe im Straßengraben

Kabarettist Christian Ehring führte die Gäste in der Melsunger Stadthalle von witziger Unterhaltung bis zum kritischen Nachdenken

Egal ob Merkel, Seehofer, Maaßen, Flüchtlinge oder die Impfdebatte - der Kabarettist Christian Ehring machte in der Melsunger Stadthalle vor keinem Thema halt.
Kabarettist Christian Ehring führte die Gäste in der Melsunger Stadthalle von witziger Unterhaltung bis zum kritischen Nachdenken

Homberg: Betrunkener Autofahrer kollidiert mit Streifenwagen

In Homberg fuhr ein betrunkener Autofahrer durch die Stadt. Als er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet, kollidierte er mit einem Streifenwagen.
Homberg: Betrunkener Autofahrer kollidiert mit Streifenwagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.