Publikumsmagnet

Von THORSTEN SCHMIDTBorken. Ahle Worscht, Stracke, Runde und ein buntes Unterhaltungsprogramm in der Altstadt all das bot der Brat- und Wurstm

Von THORSTEN SCHMIDT

Borken. Ahle Worscht, Stracke, Runde und ein buntes Unterhaltungsprogramm in der Altstadt all das bot der Brat- und Wurstmarkt des Schwalm-Eder-Kreises. Der bereits zum dritten Mal abgehaltene Markt entwickelte sich zu einem echten Publikumsmagnet.

Nach der Erffnung durch Landrat Frank-Martin Neuprtl fllte sich der Marktplatz um das Borkener Rathaus schnell. Es herrschte dichtes Treiben in den Verkaufsmeilen. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen ber 20 Grad kamen tausende Besucher von nah und fern, um die Qualitt der regionalen Erzeugnisse zu genieen. ber fnfzig heimische Fleischereien boten ihre Qualittsprodukte an. Neben Brat- und Wurstwaren wurden aber andere kulinarische Gensse, wie Kse, Wein, Gewrze, Brote und Getrnke angoten. So konnten sich die Gste mit einer leckeren Erbsensuppe aus der Gulaschkanone strken.

Auerdem sorgte ein vielfltiges Bhnenprogramm fr Abwechslung. Dabei waren unter anderem die Flying Boots, die Peitschenknaller, die Fun Dance Gruppe mit aktuellen Tnzen sowie die Homberger Landjugend. Zum Abschluss fand eine groe Wursttombola mit vielen tollen Preisen statt. Der Veranstalter des Marktes, Berthold Schreiner, betonte: Der Markt soll noch weiter wachsen. Auch sollten in Zukunft noch mehr Qualittsprodukte aus dem Kreis und der Region angeboten werden. Der Wurstgipfel wurde im Jahre 2007 von der Firma Catering & Konzepte ins Leben gerufen.

Im Rahmen des Brat- und Wurstmarktes wurden auch die Fleisch- und Wurstwaren mit dem Gtesiegel Qualitt aus Hessen prmiert. Mit lobenden Worten berreichte Landrat Frank-Martin Neuprtl die Auszeichnung an dreiig Fleischerei-Fachgeschfte im Schwalm-Eder-Kreis. Johannes Richhardt, Obermeister der Fleischerinnung, sagte: Der Qualittsanspruch steht bei den Fleischerei-Fachgeschften an erster Stelle.

Die Fachgeschfte hatten an der freiwilligen Selbstkontrolle des hessischen Fleischerhandwerks teilgenommen. Dabei wurden 103 Wurst- und Fleischproben untersucht. Das Gtezeichen sei fr den Verbraucher ein guter Hinweis fr geprfte Qualitt aus der heimischen Region, meinte Richhardt. Auch Landrat Neuprtl lobte die groe Vielfalt an Wurstspezialitten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Autofahrer müssen sich ab Montag in Homberg teilweise umorientieren, denn der Abschnitt des Bindeweges zwischen Drehscheibenbaustelle und BTHS wird gesperrt.
Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Am heutigen Donnerstagmorgen ist es auf der A7 - Höhe Quillerblick - zu mehreren Unfällen gekommen.
Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Am gestrigen Morgen durchsuchte die Polizei eine Pension in Knüllwald. Dort sollen zwei Männer leben, die des Raubes beschuldigt werden.
Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.