Qualität und Frische aus der Region Ein bunter Markt rund um Worscht und Wecke

+

Borken. Am kommenden Wochenende dreht sich in Borken alles um leckere Backwaren und Variationen aus Fleisch. Der erste "Nordhessische Wecke- un

Borken. Am kommenden Wochenende dreht sich in Borken alles um leckere Backwaren und Variationen aus Fleisch. Der erste "Nordhessische Wecke- un Worschtmarkt" findet am Sonntag, 25. September, von 10.00 bis 18.00 Uhr auf dem neugestalteten Festgelände rund um das historische Rathaus und in der Altstadt statt.

An diesem Tag erwartet die Besucher ein buntes Programm sowie leckere Brot- und Brötchenvariationen, Würste, Schinken und viele weitere kulinarische Schmankerl. Die Bäcker, Metzger und Fleischer aus dem Kreis und dem gesamten nordhessischen Raum, sowie die Partnerstädte kredenzen den Marktbesuchern ihren Reichtum an Köstlichkeiten und schmackhaften Kreationen.

In Zusammenarbeit mit der Bäcker- und Fleischerinnung Schwalm-Eder entschlossen sich die Organisatoren nach dem großen Erfolg der vier durchgeführten Brat- und Wurstmärkte das Angebot des Marktes zu erweitern.

Die Besucher genießen mit der nordhessischen Vielfalt an Brötchen und Broten, Runden und Stracken das ganze Potenzial des Marktes. Eine Auswahl an Gewürzen, Käse, Weinen und Spirituosen komplettieren die Auslagen, die von den Besuchern auf der Schlemmermeile gekostet werden können.

Qualität siegt und wird prämiert

Als besonderes Highlight erfolgt um 14.00 Uhr die Prämierung der Fleisch- und Wurstwaren mit dem Gütesiegel "Qualität aus Hessen" auf der Bühne. Damit wird deutlich, dass der Qualitätsanspruch der Bäcker- und Fleischerei-Fachgeschäfte an erster Stelle steht, betont Obermeister Heinz Richhardt und Olaf Nolte. Die Fachgeschäfte der Fleischerinnung nahmen an der "Freiwilligen Selbstkontrolle" des hessischen Fleischerhandwerks teil und erhalten für die guten Produkte ihre Urkunden.

Das Borkener Bergbaumuseum lädt herzlich ein, den Besucherstollen in der Zeit von 12.00 bis 17.00 Uhr zu besichtigen. Und für die kleinsten Besucher steht eine große Spiel- und Schminkeecke bereit.

Wecke- un Worschttombola

Ein großer Erfolg in den letzten Jahren war immer wieder auf’s Neue die "Wursttombola", die in diesem Jahr unter dem Motto "Wecke- und Worschttombola" durchgeführt wird. Dazu beantworten die Besucher eine Gewinnfrage, füllen den Gewinnabschnitt aus und werfen ihn in die Losbox auf der Bühne.

Die Borkener Gewerbevereinigung lädt zudem zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Mit Aktionen vor und in den Geschäften runden sie das Angebot des ersten Wecke- un Worschtmarktes ab und versprechen den Besuchern einen rundherum ereignisreichen Tag.

Markt Programm: 1. Nordhessischer Wecke- un Worschtmarkt

ab 10.00 UhrMarktbeginn

11.00 UhrOffizielle Eröffnung durch den Bürgermeister der Stadt Borken Bernd Heßler, der BGV  Vorsitzende Marco Körner, dem stellvertretenden Vorstand der Fleischerinnung Schwalm-Eder Fritz Kästel, sowie Günther Schwarz, stellvertretender Innungsvorstand der Bäckerinnung und Sprecher für Öffentlichkeitsarbeit

12.00 - 17.00 UhrAbwechslungsreiches Programm aus Show, Musik und Tanz

12.00 - 17.00 UhrVerkaufsoffener Sonntag mit Aktionen in und vor den Geschäften der Borkener Gewerbevereinigung e.V.

14.00 UhrPrämierung und Urkundenübergabe der Kreishandwerkerschaft

17.00 UhrGroße Tombola mit tollen Preisen. Flyer mit der Preisfrage liegen überall aus und können auf der Bühne in die Losbox gegeben werden

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Die Tauben waren bei Baumschnittarbeiten aus dem Nest gefallen.
Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Das Schwimmbad in Schwalmstadt profitiert vom hessischen Förderprogramm SWIM.
Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Am 21. und 22. August heiß es noch einmal "Vorhang auf für Autokino".  Nach dem Erfolg im Mai gibt es Ende August „Bohemian Rhapsody“ und „25 km/h“ zwei weitere …
Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Schwalmstadt sei eine der schönsten Städte gewesen, die sie bei ihrer Tour auf Grimms Spuren von Kassel bis nach Hanau gesehen haben. Deshalb kamen Neele Rother und …
Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.