Radler nehmen Weg in Besitz

Mit Muskelkraft von Asterode nach NeukirchenAsterode. Ein lang gehegter Wunsch der Asterderinnen und Asterder ging am vergangenen Wochenen

Mit Muskelkraft von Asterode nach Neukirchen

Asterode. Ein lang gehegter Wunsch der Asterderinnen und Asterder ging am vergangenen Wochenende in Erfllung: der Radweg auf der Buchenbachtrasse ein Wirtschaftsweg, der Asterode mit Neukirchen verbindet wurde freigegeben. Dazu luden der Ortsbeirat von Asterode und der Magistrat der Stadt Neukirchen ein. Der stellvertretende Ortsvorsteher, Gerald Knab, holte bereits 30 Radlerinnen und Radler in Neukirchen ab um sie nach Asterode zu fhren. Von dort wurde der neue Fahrradweg in Besitz genommen, der kurz die Landesstrae nach Nausis, die L3158 kreuzt, um dann den Radfahrerinnen und Radfahrern einen kurzen aber heftigen Anstieg abzuverlangen. Auf einer Lnge von 1,4 Kilometern wurde das neue, drei Meter breite, Asphaltband in Augenschein genommen. Links und rechts neben der Fahrbahn wurde eine Bankette mit einer Ausbaubreite von einem halben Metern geschaffen. Dieser Weg wird sowohl von der Landwirtschaft als auch von den Fugngern, Radfahrern und Inline-Sportlern benutzt.Knab erinnerte daran, dass der Ortsbeirat von Asterode seit 2002 den Ausbau dieses Radweges gefordert habe. Den 540 Einwohnerinnen und Einwohnern werde so abseits der Bundesstrae eine gefahrlose Mglichkeit erffnet, zu Fu oder mit dem Rad von Asterode nach Neukirchen in die Kernstadt zu gelangen. Die Lebensqualitt in Asterode werde dadurch elementar gestrkt. Das Land Hessen beteiligt sich an den 200.000 Euro Gesamtausbaukosten mit 150.000 Euro. Die Stadt Neukirchen steuert 50.000 Euro bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

3.800 Euro Schaden verursachten unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag in Felsberg. Sie zerkratzten eine VW Tiguan, der in der Unteren Birkenallee stand.
Schwarzer VW Tiguan in Felsberg zerkratzt – 3.800 Euro Schaden

Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Fritzlarer Krankenhaus investiert in die Zukunft – neue Technik (Angio-Suite) und neues Team für die Gefäßchirurgie
Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Da war wirklich keiner wie der andere.
Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.