Rauchwarnmelder rettet Familie in Melsungen

+
 Einsatzkräfte im Korb der Drehleiter und der zuständige Schornsteinfegermeister Thomas Fuchs aus Guxhagen kontrollierten die gesamte Rauchabzugsanlage.

Das laute Pfeifen der Rauchwarnmelder bewahrte am Sonntagmorgen eine Familie in Melsungen vor lebensbedrohenden gesundheitlichen Schäden.

Melsungen.   Gegen 6.30 Uhr am Sonntagmorgen stellte der Hausbesitzer fest, dass der Heizungsraum total verqualmt war.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Melsungen räumten den Pelletofen aus und lüfteten den betroffenen Bereich. Vermutlich war durch einen technischen Defekt das Innenrohr in der Heizung geplatzt. Dadurch war es zu der Verqualmung gekommen. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstwaehler-Check zur Bundestagswahl an Schulen des Schwalm-Eder-Kreises

Anlässlich der Bundestagswahl am Sonntag wurden Erstwähler befragt, wie sie sich auf ihre erste Wahl vorbereiten.
Erstwaehler-Check zur Bundestagswahl an Schulen des Schwalm-Eder-Kreises

Vorstellung der Neuentaler Bürgermeister-Kandidaten: Knöpper und Rottwilm

Die Bürgermeisterwahl findet am kommenden Sonntag in der Gemeinde Neuental statt: Zum Kennenlernen ein kurzer Überblick der beiden Kandidaten.
Vorstellung der Neuentaler Bürgermeister-Kandidaten: Knöpper und Rottwilm

Für mehr Sonnenschein: 5.000 Euro-Spende an Fritzlarer Kinder- und Jugendhilfe Haus

Neusehland, Spezialist für Augenoptik und Hörakustik, überreichte dem Kinder- und Jugendhilfe Haus "Carl Sonnenschein" in Fritzlar eine Spende von 5.000 Euro.
Für mehr Sonnenschein: 5.000 Euro-Spende an Fritzlarer Kinder- und Jugendhilfe Haus

Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Landrat Becker und Vizelandrat Kaufmann touren durch den Schwalm-Eder-Kreis, um sich über dessen Betriebe zu informieren.
Landrat Becker besucht Betriebe des Schwalm-Eder-Kreises

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.