Rauchwarnmelder rettet Familie in Melsungen

+
 Einsatzkräfte im Korb der Drehleiter und der zuständige Schornsteinfegermeister Thomas Fuchs aus Guxhagen kontrollierten die gesamte Rauchabzugsanlage.

Das laute Pfeifen der Rauchwarnmelder bewahrte am Sonntagmorgen eine Familie in Melsungen vor lebensbedrohenden gesundheitlichen Schäden.

Melsungen.   Gegen 6.30 Uhr am Sonntagmorgen stellte der Hausbesitzer fest, dass der Heizungsraum total verqualmt war.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Melsungen räumten den Pelletofen aus und lüfteten den betroffenen Bereich. Vermutlich war durch einen technischen Defekt das Innenrohr in der Heizung geplatzt. Dadurch war es zu der Verqualmung gekommen. Der entstandene Sachschaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wabern: Unfall zwischen Motorradfahrer und Transporter

Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstrße 13.
Wabern: Unfall zwischen Motorradfahrer und Transporter

Junge Künstler: Öffentliches Konzert der Preisträger des 20. Jugendmusikwettbewerbs in Borken

Bereits zum 20. Mal wird der Jugendmusikwettbewerb in Borken ausgerichtet. Junge Nachwuchsinterpreten präsentieren dabei ihr musikalisches Können vor allen …
Junge Künstler: Öffentliches Konzert der Preisträger des 20. Jugendmusikwettbewerbs in Borken

Schwerer Unfall auf B454 zwischen Neukirchen und Oberaula: Auto prallt gegen Bäume - Fahrer eingeklemmt 

Bei einem schweren Unfall auf der B454 zwischen Neukirchen und Oberaula verletzte sich ein Autofahrer schwer.
Schwerer Unfall auf B454 zwischen Neukirchen und Oberaula: Auto prallt gegen Bäume - Fahrer eingeklemmt 

Manfred Buscher zu Gast bei der Weinakademie Schwalm-Eder

Der rheinhessische Winzer verbindet in seinem Unternehmen Tradition mit Innovation.
Manfred Buscher zu Gast bei der Weinakademie Schwalm-Eder

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.