Rekord-Sonnenflitzer kommt aus Melsungen

Melsungen. Sie beim 10. Hessen-Solar-Cup auf dem Königsplatz in Kassel. Die Klasse des zweiten Lehrjahres Mechatroniker der Radko-Stöckl-Schule konn

Melsungen. Sie beim 10. Hessen-Solar-Cup auf dem Königsplatz in Kassel. Die Klasse des zweiten Lehrjahres Mechatroniker der Radko-Stöckl-Schule konnte sich dabei gegen 16 andere Teams aus Nordhessen durchsetzen. Die Schüler stammen aus dem gesamten Schwalm-Eder-Kreis. Unter anderen namhaften Teams waren Mercedes Benz, SMA, Städtische Werke Kassel und Hübner vertreten. Das Auto hat auf der Strecke einen neuen Rekord von 65 Runden in zwei Läufen mit je 10 Minuten aufgestellt. Trotz des Zusatzgewichtes von zwei Liter Wasser in PET-Flaschen, konnte

eine konstant hohe Geschwindigkeit von bis zu 20 Kilometern pro Stunde gefahren werden. Das Fahrzeug wurde im Berufsschulunterricht geplant und in der Ausbildungswerkstatt der Firma B.Braun gefertigt. Viele Testrunden nutzten die Schüler, um das Mobil und den Fahrer Stefan Magener optimal auf das Rennen vorzubereiten. Trotz diverser Crashs während der Erprobung haben sich die Schüler nicht vom Ziel abbringen lassen. Immer wieder wurden neue Konstuktionsideen entwickelt und sofort umgesetzt. Mit einem dominierenden Start konnte sich das Mobil "Hyperion" früh von der Konkurrenz absetzen. Selbst zwei Kollisionen im Rennen überstand das Mobil schadlos. Nach einstündiger Solarladepause war der Akku wieder voll und das zweite Rennen konnte souverän gewonnen werden. Nicht nur der 1. Platz beim Rennen wurde erreicht, sondern auch die zweitbeste technische Dokumentation für den VDE-Konstrukteurspreis wurde errungen. Von kompetenter Seite wurde so dem Melsunger Mechatronikerteam ein ausgezeichneter Ausbildungsstand bescheinigt. Darüber freuten sich nicht nur die Lehrer, sondern auch die Ausbilder der beteiligten Ausbildungsbetriebe B.Braun, Wikus. Die beiden Platzierungen waren mit insgesamt 450 Euro dotiert. (atb)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Fritzlar: Uwe Lindemann eröffnet "Cult Custom Tattoo"

In Fritzlar hat Uwe Lindemann sein zweites Tattoostudio nach Frankfurt eröffnet. Hier werden ab sofort alle Kundenwünsche nach bunter Haut erfüllt.
Fritzlar: Uwe Lindemann eröffnet "Cult Custom Tattoo"

Spätestens Montag in Betrieb: Schwalm-Eder-Kreis bekommt eigenes Corona-Testzentrum für Abstriche

Auch im Schwalm-Eder-Kreis wird in den kommenden Tagen ein Corona-Testzentrum eingerichtet. Der Betrieb soll spätestens am Montag aufgenommen werden.
Spätestens Montag in Betrieb: Schwalm-Eder-Kreis bekommt eigenes Corona-Testzentrum für Abstriche

Braunbären, Seeadler und Antilopen in Gudensberg

Von der Halbinsel Kamtschatka, über die kasachische Steppe bis nach Kirgisien: Der führere Zoologe und heutige Natur- und Tierfotograf stellt am Mittwoch, 5. Dezember, …
Braunbären, Seeadler und Antilopen in Gudensberg

Tolles Ergebnis: Note ,,Sehr gut" für die Mobile Krankenpflegestation Borken

Die Mobile Krankenpflegestation Borken bekam kürzlich die Note,,Sehr gut" von der MDK.
Tolles Ergebnis: Note ,,Sehr gut" für die Mobile Krankenpflegestation Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.