Die richtige Wahl

Mit dem Horst Plag WM-Trainer und Frlich-Reisen nach Nordamerika Werra-Meiner. Auf den Spuren der ersten Siedler wandeln, die durch

Mit dem Horst Plag WM-Trainer und Frlich-Reisen nach Nordamerika

Werra-Meiner. Auf den Spuren der ersten Siedler wandeln, die durch Conneticut und Massachusetts nach Nordamerika gezogen sind. Das kann nun auch der Witzenhuser Andreas Mder, der bei dem Horst Plag WM-Trainer Gewinnspiel des MB-Media Verlags den ersten Preis gewonnen hat: Eine Reise durch den historischen Osten Kanadas und der USA, zur Verfgung gestellt von Frlich-Reisen.

Richtig gewhlt

Ich freue mich sehr, dass ich gewonnen habe und werde die Reise genieen, so Andreas Mder, als ihm am vergangenen Freitag der Gewinn von Bernd Frlich (Geschftsfhrer Frlich-Reisen) und Andreas Klauber (Objektleiter des MB-Media Verlags) berreicht wurde. Als ich aus meinem Urlaub vor der WM zurck nach Hause kam, lag der MARKTSPIEGEL in meinem Postkasten, in dem auf den WM-Trainer hingewiesen wurde. Da habe ich mich dann sofort angemeldet, erinnert sich der Witzenhuser.Ein richtiges Gespr hatte Mder vorallem bei der Auswahl der Spieler und setzte auf die Spanier. Als Fehlgriff hat sich zum Glck nur Messi von Argentinien bei mir entpuppt, erklrte Mder mit einem Lcheln seine Auswahl der Spieler.

Reisefieber

Mit Frlich-Reisen wird Mder, zusammen mit seiner Freundin, fr zwlf Tage dem Alltag entfliehen knnen. Die Reise fhrt per Bus durch den Osten Kanadas und der USA, wo man neben dem grandiosen Naturschauspiel der Niagara Wasserflle die moderne Architektur Torontos und New Yorks erleben kann, wo die Siedler ihre Trume verwirklichten.Zudem wird hinter dem Steuer des Buses Bernd Frlich persnlich sitzen und damit auch keine Wnsche offen bleiben, wird seine Ehefrau Nancy fr das Wohl der Reisenden sorgen.

Weitere Gewinner

Auf dem zweiten Platz landete Michael Alheid aus Wolfhagen, der sich ber den Kaffeevollautomat CafeRomatica 630 freuen kann, der von Peter Persch ... Die Kche! zur verfgung gestellt wurde.

ber den 3. Preis, das Fahrrad Fluxus bluegrey gent, zur Verfgung gestellt vom Radhaus Melsungen, kann sich Maik Ring aus Hann Mnden freuen. (cho)

EXTRA INFO

Werra-Meiner. Wenn auch Sie mit Ihrer Familie durch den historischen Osten Kanadas und der USA reisen wollen, knnen Sie diese Reise noch buchen. Dieses zwlftgige Erlebnis wird vom 18. bis zum 29. Juli 2011 stattfinden. Station wird unter anderem in New York, Toronto, Montreal, Washington und Quebec gemacht. Weitere Informationen erhalten Sie bei allen Filialien von Frlich-Reisen oder unterTel. 05602-8007-0.

Hier die die Liste der 17 Gewinner

01. Andreas Mder, Witzenhausen

02. Michael Alheid,Wolfhagen

03. Maik Ring, Hann. Mnden

04.Michael Vaupel, Krle

05. Lucas Rmmler, Datterode

06. Andr Quahl,Schwalmstadt

07. Kevin Geyer,Spangenberg

08. Janina Schulz, Bad Emstal

09. Torsten Pflger, Wolfhagen

10. Patrick Hrig , Malsfeld

10. Tobias Sieckmann,Hofgeismar

12. Gerhard Hbenthal, Bad Sooden - Allendorf

13. Bjrn Jandrey, Holzhausen

14. Matthias Nobach, Eschwege

15. Bjrn Horn, Naumburg

16.Jutta Hftmann, Bad Sooden-Allendorf

17. Rannio Dirk, Jestd

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Autofahrer müssen sich ab Montag in Homberg teilweise umorientieren, denn der Abschnitt des Bindeweges zwischen Drehscheibenbaustelle und BTHS wird gesperrt.
Homberger Bindeweg ab Montag zum Teil bis Mitte Januar gesperrt

Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Am heutigen Donnerstagmorgen ist es auf der A7 - Höhe Quillerblick - zu mehreren Unfällen gekommen.
Melsungen: Lkw- und Auffahrunfälle im Stau auf der A7

Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Am gestrigen Morgen durchsuchte die Polizei eine Pension in Knüllwald. Dort sollen zwei Männer leben, die des Raubes beschuldigt werden.
Polizei durchsucht Pension: Zwei Männer werden des Raubes beschuldigt

Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Im Schwarzbuch 2019/2020 vom Bund der Steuerzahler ist auch ein Beitrag über den Kellerwaldturm in Jesberg und die damit verbundene Steuerverschwendung. Was wirklich an …
Steuersünde Kellerwaldturm? Jesbergs Bürgermeister Manz kritisiert Schwarzbuchartikel als „völlig überspitzt“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.