Ritter und Spielleute

Groes Spektakel beim Kaiserfest in FritzlarVon SVEN HILBERTFritzlar. Mit Schellen- und Lautenklngen erwachte das Mittelalter in der

Groes Spektakel beim Kaiserfest in Fritzlar

Von SVEN HILBERTFritzlar. Mit Schellen- und Lautenklngen erwachte das Mittelalter in der alten Domstadt wieder zum Leben. Das 1. Kaiserfest bot am dem Publikum aus Nah und Fern ein sehr facettenreiches Programm. Ganze drei Tage lang wurde die Stadt wie zu Kaisers Zeiten von Rittern, Spielleuten, Hndlern und Handwerkern bevlkert. Harfenklnge und Minnegesnge durchzogen die von geschftigem Treiben erfllten Gassen.

Dazu wurden allerlei Waren feilgeboten. Unter den fahrenden Musikanten befanden sich solch illustre Namen wie die erfolgreiche Frauen-Band Irrlichter und der Minnesnger des Jahres 2008 Holger Schfer. Zustzlich prgten die Spielleute von Musica Vulgaris aus Sontra, Duo Deliberatio sowie der beliebte Harfenist Karl-Heinz Will aus Homberg das Geschehen. Vor den Mauern hatten die Edelleute des Grafenlagers Guy de Montmiraque aus Dillenburg ihre Zelte aufgeschlagen. Das liebevoll ausgestattete Schaulager bot Mittelalter hautnah. Schwertkmper und GauklerAuerdem unterhielt man das Volk mit vielerlei faszinierenden Darbietungen wie Schwert- und Stockkmpfen sowie hfischen Tnzen. Auf dem Marktplatz war ein Tretkran errichtet worden. Wie damit ohne groen Kraftaufwand schwere Lasten gehoben wurden, konnte jeder im Selbstversuch am eigenen Leibe erfahren. Auch fr die kleinen Mittelalterfans war gesorgt. So konnte man sich bei einem Kreuzzugsveteranen im Bogenschieen ben oder in der Kinderschmiede das Eisen ins Feuer legen. Glanzvoller Hhepunkt der dreitgigen Festlichkeiten war zweifellos die Auffhrung des Historienspiels Heinrich I.

Die Fritzlarer Theatergruppe KultT sorgte mit ihrer detailgetreuen Gewandung und ihrer bhnenreifen Darstellung einmal mehr fr Furore. Eine lngst vergangene Epoche schien wiederaufzuleben. Von weit her pilgerte das Volk nach Fritzlar um sich diese Wunderdinge anzuschauen. Da kann man gleich mittelalterlich Brotzeit machen, sagte Herr Woda aus Mnchen. Auch die Familie Hopmann aus Mnster war von den gebotenen Darbietungen sehr begeistert. Die Auftritte der Feuerknstler Lux Aeterna sowie des Seiltanztheaters Luftgaukler gaben der uerst gelungenen Veranstaltung den abschlieenden Rahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Fulda

Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld

Auf der A7 bei Hünfeld kam es am späten Donnerstagabend zu einem folgenschweren Unfall. Die gefährliche Gefällstrecke ist bei der Feuerwehr bereits von vielen anderen …
Tödliche Massenkarambolage auf der A7 bei Hünfeld
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
MT macht es gegen BHC spannend, aber erfolgreich 
Kassel

MT macht es gegen BHC spannend, aber erfolgreich 

Die MT Melsungen hat ihr viertes Oktober-Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage absolviert und den Bergischen HC vor 2.727 Zuschauern in der Kasseler Rothenbach-Halle mit …
MT macht es gegen BHC spannend, aber erfolgreich 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.