Es rockt wieder - Alles zu Bad Zwesten rockt

Bad Zwesten rockt geht in die dritte RundeBad Zwesten. Noch lange haben die Besucher des letzten "Bad Zwesten rockt" (BZR) gesporchen. Noch

Bad Zwesten rockt geht in die dritte Runde

Bad Zwesten. Noch lange haben die Besucher des letzten "Bad Zwesten rockt" (BZR) gesporchen. Noch lange sind Fotos und Anekdoten ausgetauscht worden. Noch lange haben alle gewartet, bis es endlich wieder so weit ist. Jetzt ist es wieder so weit: Bad Zwesten rockt! Am kommenden Samstag, dem 23. Juli, erklingen erst die lässig rockigen Klänge der nordhessischen Classicrock-Combo "Firecake".

Firecake: Authentischer 70er-Rock

Die fünf jungen Männer lassen die Hoch-Zeit des Classic-Rocks wieder auferstehen: die 70er. Anschließend bringt T.S. aus Aschaffenburg die Bühne zum Beben. Ihre Qualität ist die Vielfalt.

Von AC/DC bis Pink geht das Repertoire, starke Stimmen und gekonnte Riffs bringen die Songs auf die richtige Temperatur. Eine komplett neue Lichtanlage auf dem OpenAir setzt die richtigen optischen Akzente. Weit über 30kW sorgen für genug Leuchtpower.

Jägermeister-Crew vor Ort

Um sich abzukühlen steht die Jägermeister-Cocktailbar bereit. Hübsche Damen mit dem unverwechselbaren Hirchgeweih auf dem Shirt verteilen Gutscheine für den Kräuterlikör. Rund 20 Hektoliter Bier stehen zur weiteren Abkühlung bereit.Karten sind noch bis Freitag für 10 Euro/Stück im Vorverkauf zu haben, an der Abendkasse kostet eine 13 Euro.    (ras)

Firecake: jung und doch klassisch

Bad Zwesten. Mit einem Altersdurchschnitt von exakt 21 Jahren erweisen sich die fünf Jungs als nahezu ideale Zweitbesetzung der damaligen Rockbands, welche ihre größten Erfolge im gleichen Alter erleben durften.  Die Rede ist von der jüngsten 70er Jahre Coverband aus Nordhessen: Firecake.

Absolut authentisch

Nach etlichen Auftritten, unter anderem bei Radio Bob und mehreren gewonnenen Nachwuchspreisen erfreuen sich Firecake immer größerer Beliebtheit. Der absolut authentische Stil in Sachen Aussehen und Equipment, sowie die beachtliche Bühnenshow erwecken das Gefühl der 70er in den Köpfen der Zuhörer wieder zum Leben.

Außerdem ließ ihr Stil Firecake zum Support von bekannten Gruppen wie  "The Animals", "Ten Years After", "Dire Strats", "Barneys Boogie Train" und "Revolver" werden.  Egal, ob 70 oder 700 Leute, das Phänomen Firecake ist ansteckend und begeistert jung und alt.

T.otal S.uper - TS ist Headliner

Bad Zwesten. Wer denkt, dass T. S. etwas mit T. otal S. hit, oder mit einem gleichnamigen Burger zu tun hat, der liegt voll daneben. Wer das Glück und die Gelegenheit hatte die Band schon einmal live zu erleben, dem ist mit Sicherheit klar, dass Begriffe wie zum Beispiel T.otal S.chräg, oder T.ierisch S.passig viel näher an der Wahrheit liegen. T. S. bietet einen bunten Hit-Mix der letzten drei Jahrzehnte. Metallica ist genauso mit an Bord wie AC/DC, Pink, Nena und Bon Jovi. Um nur eine Hand voll zu nennen. Besonders auffällig im Repertoire sind vor allem die Lead-Vocals, wovon T.S. gleich drei Verschiedene im Gepäck hat. Der Vielseitigkeit sind somit kaum Grenzen gesetzt. Mit ein Grund, warum T. S. sowohl auf Stadtfesten sowie auf Festivals, Partys, Motorradtreffen und Beat-Abend-Veranstaltungen regelmäßig gebucht werden.    (ras)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Die Tauben waren bei Baumschnittarbeiten aus dem Nest gefallen.
Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Das Schwimmbad in Schwalmstadt profitiert vom hessischen Förderprogramm SWIM.
Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Am 21. und 22. August heiß es noch einmal "Vorhang auf für Autokino".  Nach dem Erfolg im Mai gibt es Ende August „Bohemian Rhapsody“ und „25 km/h“ zwei weitere …
Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Schwalmstadt sei eine der schönsten Städte gewesen, die sie bei ihrer Tour auf Grimms Spuren von Kassel bis nach Hanau gesehen haben. Deshalb kamen Neele Rother und …
Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.