"Scheinheilig und populistisch"

+
Günter Rudolph (SPD). Foto: Archiv

Schwalm-Eder. SPD-Kreistagsvorsitzender Günter Rudolph kritisiert CDU-Vorschlag zur Kreisumlage.

Schwalm-Eder. "Scheinheilig und populistisch", mit diesen Worten kommentierte der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Günter Rudolph die Pressemitteilung der CDU zum Thema Kreisumlage. Die verbesserte Haushaltslage des Kreises mit einem der niedrigsten Schuldenstände in Hessen ist auch Ergebnis der soliden Haushaltspolitik der SPD/FWG-Koalition. Nicht umsonst hat der Schwalm-Eder-Kreis einen der niedrigsten Kreisumlage-Hebesätze in Hessen. "Die CDU versucht den Bürgerinnen und Bürgern Sand in die Augen zu streuen, denn die Erhöhung der Kreisumlage in 2010 war vor allem auf Druck des CDU-geführten Regierungspräsidiums erfolgt", so Rudolph weiter. Statt die schwierige Situation der Städte und Gemeinden grundsätzlich zu verbessern, beschränke man sich allein darauf, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Die CDU und Weinmeister sollen sich statt dessen dafür einsetzen, das die jährlichen Kürzungen von 350 Millionen im Kommunalen Finanzausgleich zurückgenommen werden, die den Kreis und die Städte und Gemeinden erheblich belasten.

Tatsächlich trägt jedoch gerade die CDU in Bund und Land maßgeblich Verantwortung für die desolate Finanzsituation der Kommunen. Die Kommunen müssen endlich genügend finanzielle Mittel zur Erfüllung ihrer Aufgaben im Rahmen der Daseinsvorsorge erhalten. Sowohl der Kreis als auch die Städte und Gemeinden dürfen dabei nicht gegeneinander ausgespielt werden. Welche finanziellen Gestaltungsräume 2014 bleiben, werden die Haushaltsberatungen zeigen, dann werden auch die abschließenden Entscheidungen getroffen, so Rudolph.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Am 15. April kam es auf dem tegut-Parkplatz in Fritzlar zu einem Vorfall, bei dem der 39-jährige Dr. Christoph Pohl von zwei 19-jährigen verletzt wurde. Jetzt wurden die …
Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Schon bald wird der Sportplatz im Neukirchener Stadtpark ausgedient haben. Dann ziehen die Fußballer des SC Neukirchen auf ihren neuen Kunstrasenplatz um. Doch was …
Konzept Bikepark: Jugendliche wollen im Stadtpark Neukirchen Extremsport machen

Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Im Malsfelder Ortsteil Dagobertshausen dreht sich am morgigen Samstag alles rund um die Rebe. Am Feuerwehrgerätehaus findet ab 19 Uhr das 13. Weinfest statt.
Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Kommentar: Zwischen Unmut und Energiewende in Frielendorf

Irgendwie soll die Energiewende funktionieren, doch gibt es immer wieder Gründe gegen die Windkraft, die Atomkraftwerke ablösen soll - ein komplizierter Zwiespalt.
Kommentar: Zwischen Unmut und Energiewende in Frielendorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.