Schlechte Karten für Autobahngegner im Koalitionspoker

+

Schwalm-Eder: Die schwarz-grünen Koalitionsverhandler haben den Weiterbau der A 49 vereinbart - zumindest bis Schwalmstadt.

Schwalm-Eder. Was den Weiterbau der A 49 betrifft, legt die schwarz-grüne Koalition in Wiesbaden nun die Karten auf den Tisch. "Wir werden die Autobahn bisSchwalmstadt fertig bauen", bestätigt zähneknirschend Bettina Hoffmann aus Niedenstein, die als Mitglied im Landesvorstand der Grünen mit am Verhandlungstisch sitzt.

"Alle weiteren Abschnitte bis zum Lückenschluss mit der A 5 bleiben aber weiter offen", betont die ausgewiesene Autobahngegnerin. Erst wenn alle weiteren Abschnitte planungsrechtlich und durch Bereitstellung von Bundesmitteln gesichert seien, könne man darüber hinaus weiterdenken, so die Grüne. Sie betont: "Ein scheibchenweises Vorgehen wie unter FDP-Verkehrsminister Dieter Posch wird es mit uns nicht geben."

Tunnelbau "unseriös"

Dessen Finte, zusammen mit dem Bundesverkehrsministerium den Bau des Tunnels bei Frankenhain zu beschließen und damit Fakten zu schaffen, bezeichnet Hoffmann weiterhin als "unseriös".

Der so Angegriffene nimmt es locker: "Wir haben das so eingetütet, dass auch die schwarz-grüne Koalition nicht mehr zurück kann – darauf bin ich auch ein bisschen stolz", so Posch. Was den Fertigbau betreffe, so der Ex-Verkehrsminister, sei der Abschnitt von Schwalmstadt nach Stadtallendorf bereits "rechtsbeständig". Eine Klage gebe es noch gegen den Abschnitt von Stadtallendorf bis zur A 5.

Probleme erwartet Posch allerdings nicht: Schon bisher seien alle Prozesshürden genommen worden. "Nun ist es an der CDU in Berlin dafür zu sorgen, dass die weitere Finanzierung sichergestellt wird."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vor den Augen der Kundin: Techniker flippt aus und tritt Hündin Amy – Besitzer erstatten Anzeige

Er sollte sollte für einen Internetanschluss sorgen und hat jetzt eine Anzeige am Hals: Ein Techniker trat im Haus der Beiseförtherin Regina Porzucek völlig unvermittelt …
Vor den Augen der Kundin: Techniker flippt aus und tritt Hündin Amy – Besitzer erstatten Anzeige

Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Das 15-köpfige Gremium, das über die Vergabe der LEADER-Fördermittel in der Region Schwalm-Aue entscheidet, ist wieder komplett.
Verein Regionalentwicklung Schwalm-Aue wählt neuen Vorstand

Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

Ziel der Gemeinde ist es, mehr Bestattungsformen anzubieten. Vor allem die pflegearmen und -freien seien von den Bürgern gewünscht.
Bad Zwestener Bürgerumfrage zur letzten Ruhestätte zeigt: pflegefreie Bestattungsformen sind erwünscht

Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

Das Gebäude G am Schulzentrum Neukirchen ist bereits abgerissen. Die Gebäude C und F sollen bald folgen. Grund der Abrissarbeiten sind die erheblichen Mängel, die …
Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.