Schmuckstück in Hombergs Innenstadt

Das nicht mehr den Anforderungen entsprechende Altenwohnheim Hospital zum Heiligen Geist in Homberg wird grundlegend umgebaut, modernisi

Das nicht mehr den Anforderungen entsprechende Altenwohnheim Hospital zum Heiligen Geist in Homberg wird grundlegend umgebaut, modernisiert und soll in Zukunft ein Schmuckstck in Hombergs Innenstadt sein. Eins von vier Gebuden steht unter Denkmalschutz und wird in das neue Altenwohnheim integriert. Wir stellten uns ganz offen der Herausforderung und zusammen mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) haben wir einen kompetenten Partner in Sachen Altenpflege gefunden, sagt Wilmar Rttger, Vorstand PR Bau und Boden AG, Investor des Projekts. Die AWO fungiert im Heiligen Geist als Betreiber und der Landkreis, zusammen mit der Bank fr Sozialwirtschaft, schlieen den Kreis der Finanzierung. Insgesamt fnf Millionen Euro werden in die Zukunft der insgesamt 55 zuknftigen Seniorenwohnungen des Heiligen Geist investiert. Bei den ganzen Umbaumanahmen wurde auch drauf geachtet, dass die ehenmaligen Bewohner und Mitarbeiter nicht in Vergessenheit geraten. Alle drfen nach Fertigstellung im Sommer nchsten Jahres wieder zurck kommen und das tolle Freiglnde mit Hochbeet, ihre persnlichen Rume, inklusive Nasszellle, die Tagesrume und seperaten Kchen bestaunen. Das Altenwohnheim ist auf Wohnlichkeit getrimmt. Die Bewohner sollen ihren gewohnten Alltag und auch ihre Biografie mit in ihr neues Zuhause mit bringen. Der tolle Standort hier in Homberg, wird die soziale Gemeinschaft zu Homberg und ihren Nachbarn untersttzen, sagt Geschftsfhrer der AWO Nordhessen, Michael Schmidt, ber das Wohnkonzept.

Zum Richtfest kamen auerdem: Hans Pfeiffer (Aufsichtsratsvorsitzender der PR Bau und Boden AG), Gnther Rudolf (SPD Landtagsabgeordneter), Manfred Stremplat (AWO Kreisvorsitzender des Schwalm-Eder-Kreises), Willi Werner (Fraktionsvorsitzender FWG), Heinz Markx (Kreistagsmitglied und Stadtrat Homberg), Christa Gerlach (Stadtrtin), Lotti Wetzel (Vorsitzende des AWO Ortsverein) und viele weitere am Bau Beteiligte und Interessierte.

Das Wohnheim feiert in dieser Form Premiere privater Investor und gemeinntzige Gesellschaft als Betreiber. Jetzt geht es nur noch um den Innenausbau. Das bisschen Dach ist doch schnell noch draufgestzt, sagt Martin Wagner abschlieend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.