Schnelle Ersthelfer verhindern Brand auf der A7

+
Der beginnende Fahrzeugbrand konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden.

Dank vorbildlicher Ersthelfer konnte auf der A7 zwischen Melsungen und Malsfeld Schlimmeres verhindert werden.

Felsberg. Der schnellen Hilfe von zwei vorbeikommenden Verkehrsteilnehmern ist es zu verdanken, dass es am Samstag kurz nach 21Uhr nicht zu einem größeren Fahrzeugbrand auf der A 7 in Richtung Süden zwischen den Anschlussstellen Melsungen und Malsfeld gekommen ist. Die beiden Verkehrsteilnehmer unterstützten den Fahrer eines Mazda beim Löschen des beginnenden PKW-Brandes. Das Feuer, das vermutlich durch einen technischen Defekt entstanden ist, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr endgültig gelöscht. Verletzte gab es nicht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

In Melsungen löste der Dampf einer Dusche in einem Gästezimmer einen Feueralarm aus, weshalb die Wehr anrückte
Heiße Dusche löst Feueralarm und damit Feuerwehreinsatz aus

Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Melancholie, Sentimentalität, aber auch feuriges Viruosentum - das verkörpern die drei Musiker des russischen Gypsy-Ensembles "Loyko".
Russisches Ensemble "Loyko" gastiert in Treysa

Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Bei der "E-Tour Herbst 2017" konnten sich die Teilnehmer mit 15 verschiedenen E-Autos von der elektronischen Alternative im Straßenverkehr überzeugen. Am Steuer sitzend …
Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Deutscher Engagementpreis: Fritzlarer Verein FaFritz belegt zweiten Platz beim Publikumsvoting

Insgesamt 3.617 Stimmen erhielt der Verein FaFritz – Frauen- und Familienzentrum in Fritzlar beim Publikumsvoting des Deutschen Engagementpreises. Damit schaffte es der …
Deutscher Engagementpreis: Fritzlarer Verein FaFritz belegt zweiten Platz beim Publikumsvoting

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.