Schnelles Internet für kleine Orte

Fritzlar. In der Domstadt knnen Telekom-Kunden jetzt mit Hochgeschwindigkeit mobil im Internet surfen. Die Telekom hat dort ihr Mobilfunknetz um

Fritzlar. In der Domstadt knnen Telekom-Kunden jetzt mit Hochgeschwindigkeit mobil im Internet surfen. Die Telekom hat dort ihr Mobilfunknetz um UMTS (Universal Mobile Telecommunications System) erweitert.

14,4 Megabit pro Sekunde

Damit lassen sich Fotos, Musikstcke und Videos mit bis zu 14,4 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) herunterladen. Das ist vergleichbar mit einem schnellen DSL-Internetanschluss per Festnetz. Aber auch das Versenden funktioniert sogar schneller als bei einem herkmmlichen DSL-Anschluss.

Wir freuen uns, das schnelle Internet per Mobilfunk auch in kleineren Ortschaften anzubieten. Die UMTS-Versorgung ist ein wichtiger Standortfaktor fr die Wirtschaft, sagt Thomas Ebert, Leiter Technik West, Telekom Deutschland GmbH.

Erweiterung in Absprache

Die Zukunft des Internets ist breitbandig und mobil. Jederzeit schnell aufs Internet zuzugreifen, wird immer wichtiger nicht nur im Beruf, sondern auch im Privatleben. Auerdem stelle Mobilfunk eine sinnvolle Alternative an Orten dar, die nicht mit DSL versorgt werden knnten. Die Erweiterung der Standorte erfolgt in Absprache mit der Gemeinde. Alle Standorte werden nach Prfung durch die Bundesnetzagentur freigegeben. (chr)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Die Tauben waren bei Baumschnittarbeiten aus dem Nest gefallen.
Ellenberg: Guxhagener Katzenhilfe rettet Taubenküken

Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Das Schwimmbad in Schwalmstadt profitiert vom hessischen Förderprogramm SWIM.
Kreis erhält 720.000 Euro für die Sanierung des Europabad in Treysa

Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Am 21. und 22. August heiß es noch einmal "Vorhang auf für Autokino".  Nach dem Erfolg im Mai gibt es Ende August „Bohemian Rhapsody“ und „25 km/h“ zwei weitere …
Vorhang auf fürs Autokino auf dem Haaßehügel 

Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Schwalmstadt sei eine der schönsten Städte gewesen, die sie bei ihrer Tour auf Grimms Spuren von Kassel bis nach Hanau gesehen haben. Deshalb kamen Neele Rother und …
Beim Projekt "Sterntaler" gab es nur Gewinner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.