Schon Ärger um den neuen Fahrplan

Von ANDREAS BERNHARDMrshausen / Spangenberg. Hier blickt keiner mehr durch, sagt Frank Knippelberg wtend. Und auch viele and

Von ANDREAS BERNHARD

Mrshausen / Spangenberg. Hier blickt keiner mehr durch, sagt Frank Knippelberg wtend. Und auch viele andere Eltern aus Mrshausen sind stinksauer. Der Protest formiert sich an der Bushaltestelle im Dorf. Grund sind die neuen Bus-Fahrplne des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV). Mit denen, so ist es hier unisono zu hren, klappt bei der Schlerbefrderung nichts mehr. In der Not sind schon einige dazu bergegangen ihre Kinder mit dem Auto nach Spangenberg zu bringen.

Spter kommen, frher gehen

Andrea Jungermann-Weymar erklrt warum: Wenn mein Kind um 8.40 Uhr in der Burgsitzschule sein soll, dann kommt der Bus um 8.38 Uhr in Spangenberg an. Bis zur Schule sind es aber noch einige Minuten Fuweg. Deshalb kommen die Schler aus Mrshausen rund zehn Minuten zu spt zum Unterricht. Nachmittags das umgekehrte Spiel: Die Schler aus Mrshausen mssen zehn Minuten frher gehen. Zeit die letztlich allen Schlern verloren gehe, so die verrgerte Mutter. Die Alternative ist, dass die Kinder eine Stunde warten, ergnzt Carmen Horn. Gerade fr die ganz Kleinen sei das unzumutbar.

Stndig neue Anrufe von Eltern

Gert Hirchenhain, stellvertretender Schulleiter, kennt das Problem. Seit letzter Woche erreichen mich stndig neue Anrufe von Eltern, so berichtet er. Betroffen seien nicht nur Mrshausen und Adelshausen, sondern auch Pfieffe und Landefeld. Teilweise werden momentan die Schler in anderen Klassen geparkt, sagt er. Das aber kann auf Dauer nicht sein.

Unverstndnis liegt in seiner Stimme, wenn er sagt: Wir knnen doch nicht unseren Stundenplan auf den Busfahrplan umstellen. Dabei seien die Stundenplne doch ber die Stadt auch an den NVV weiter gegeben worden.

NVV gelobt Besserung

Von den Heimat-Nachrichten auf die Situation angesprochen gelobte NVV-Sprecherin Sabine Herms indes schnelle Besserung. Ab Mittwoch, 17. Dezember fhrt die Linie 400 nicht wie bisher um 8.27 Uhr in Adelshausen ab, sondern schon um 8.17 Uhr, so ihre Ankndigung, damit erreicht der Bus die Haltestelle in Spangenberg bereits um 8.28 Uhr und die Schulkinder kommen pnktlich zum Unterrichtsbeginn an. Weitere Anpassungen seien mglich. Fr Informationen sollen sich die Eltern an das NVV-ServiceTelefon unter 0180-234-0180 (6 Cent pro Minute) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Hann. Münden

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute
Bundespolizist und Mitangeklagter verurteilt: fünf Jahre Haft nach tödlichem Autorennen
Welt

Bundespolizist und Mitangeklagter verurteilt: fünf Jahre Haft nach tödlichem Autorennen

Der „Raserunfall von Kalteck“ sorgte im vergangenen Sommer für Entsetzen. Nun sind die beiden Todesfahrer verurteilt worden.
Bundespolizist und Mitangeklagter verurteilt: fünf Jahre Haft nach tödlichem Autorennen
Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof
Lokalsport

Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Trotz Kaiserwetter ist nicht immer Sonnenschein: Das bekamen die Gäste am Vorabend eines Golfturniers auf Gut Wissmannshof durch die Lebensgeschichte von Ex-Fußballer …
Ex-Fußballer Dieter Müller berichtet von seinen "zwei Leben" auf Gut Wissmannshof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.