Schornsteinbrand in Bad Zwesten

+
42 Einsatzkräfte waren vor Ort.

42 Einsatzkräfte waren gestern Abend in Oberurff-Schiffelborn im Einsatz 

Bad Zwesten. Gestern Abend gegen 21 Uhr befanden sich die Feuerwehren Oberurff-Schiffelborn, Bad Zwesten und Niederurff mit 42 Einsatzkräften in Oberurff-Schiffelborn bei einem Schornsteinbrand in der Straße im Birkengarten im Einsatz.

Das Gebäude wurde belüftet und ein Schornsteinfeger war vor Ort, um sich den entstandenen Schaden anzusehen. Zusätzlich war ein Rettungswagen der Malteser und eine Polizeistreife im Einsatz. Mit einer Wärmebildkamera wurde vor Ort nach Glutnestern gesucht.

Mit Wärmebildkameras wurde vor Ort nach Glutnestern gesucht.

Sowohl zur genauen Brandursache als auch zur Schadenshöhe liegen uns derzeit keine Angaben vor.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Futterspenden fehlen: Corona-Krise trifft auch Tierheim Beuern

Die Folgen sind deutlich spürbar: Die Tiervermittlung ruht fast, die Futter- und Geld-Spenden sind drastisch zurückgegangen und der Bereich Hundepension ist nicht mehr …
Futterspenden fehlen: Corona-Krise trifft auch Tierheim Beuern

Sanitärmaterial in Gudensberg gestohlen

Material im Wert von rund 2.500 Euro verschwand am Wochenende aus Logistikhallen.
Sanitärmaterial in Gudensberg gestohlen

Einbruch in Firma in Gombeth - 1.000 Euro Schaden

Eine Drohne, eine Actionkamera und Bargeld erbeuteten unbekannte Täter in der vergangenen Nacht, 31. März auf 1. April, bei dem Einbruch in eine Firma in der Waberner …
Einbruch in Firma in Gombeth - 1.000 Euro Schaden

Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen die Zeit Zuhause. Eine gute Gelegenheit, um auszumisten. Da aber viele Wertstoffhöfe geschlossen haben, landet der …
Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.