Schritte in die Freiheit

+

Fritzlar. Schritte in die Freiheit - so heißt eine Veranstaltung der Vaterhausgemeinschaft mit Scott und Hilary Dalton aus Toronto, Kanada. Von Freit

Fritzlar.Schritte in die Freiheit - so heißt eine Veranstaltung der Vaterhausgemeinschaft mit Scott und Hilary Dalton aus Toronto, Kanada. Von Freitagabend d. 27. Januar um 18:00 Uhr bis zum Sonntagmorgen, d. 29. Januar 2012 bietet die Vaterhausgemeinschaft ein Seminar an, "daß die Freiheit beleuchtet, die der christliche Glaube den Menschen ermöglicht."

"Christliche Spriritualität ist viel mehr als das Befolgen von religiösen Gesetzen. Es ist in erster Linie Freiheit, zu leben", so die Veranstalter. Die Seminarblöcke können auch einzeln besucht werden. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Diese Veranstaltung findet im Hotel zur Kaiserpfalz Fritzlar, Giessener Strasse 20, 34560 Fritzlar statt.

Weitere Informationen unter vaterhausgemeinschaft@googlemail.com, 0151 - 1211144 oder 05622 - 915093

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Motorradbrand löste auch Böschungsbrand aus - Landwirt half beim Löschen
Auf der A7: Motorrad fängt während der Fahrt Feuer - Fahrer leicht verletzt

Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Der 44-jährige Schrecksbacher ist ab sofort als neuer Kreisbrandmeister für den südlichen Schwalm-Eder-Kreis zuständig.
Thomas Schier verstärkt das Team der Kreisbrandmeister

Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Trotz des heftigen Frontalaufpralls erlitten beide Fahrzeugführer glücklicherweise nur leichte Verletzungen
Zwei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf B254

Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Golf-Fahrerin schwer verletzt - Lkw-Fahrer kam mit dem Schrecken davon
Jesberg: 81-Jährige kracht frontal in Lkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.