Schuldenbremse beim Empfang

Schwalm-Eder. Ganz im Zeichen der anstehenden Kommunalwahl und der Abstimmung über die Schuldenbremse wird der DGB-Kreisverband seinen Jahresempfang

Schwalm-Eder. Ganz im Zeichen der anstehenden Kommunalwahl und der Abstimmung über die Schuldenbremse wird der DGB-Kreisverband seinen Jahresempfang am Montag, 24. Januar, ab 18.00 Uhr im Sparkassen-Rechenzentrum gestalten. Nach einem Grußwort von Landrat Frank-Martin Neupärtl (SPD) wird der Vorsitzende des DGB Hessen-Thüringen, Stefan Körzell, über ein "handlungsfähiges Hessen – zwischen Schulden, Bremsen und Herausforderungen" sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Der Bürgertest ist kostenlos und erfolgt durch geschultes Personal
Cine Royal Fritzlar: Corona Drive-In-Testcenter statt Kinoprogramm

Nach 22 Jahren: Richard Rode hat altes Borkener Kraftwerk verkauft

Das ehemalige Kraftwerk in Borken hat einen neuen Besitzer. Nach 22 Jahren hat Richard Rode das Areal an den Borkener Unternehmer Emre Akkoyoun verkauft.
Nach 22 Jahren: Richard Rode hat altes Borkener Kraftwerk verkauft

Zweiter Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkt

Am Sonntag, 11. November, findet der zweite Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkt statt. Dabei findet ein Großer Kürbiswettbewerb auf dem Marktplatz statt.
Zweiter Frielendorfer Kraut- und Rübenmarkt

675. Geburtstag von Elnrode: Die Ortsvorsteher über die Planung und den tollen Zusammenhalt in ihrem Dorf

Das Dorf in der Jesberger Gemeinde plant seit Monaten eine zweitägige Sause für 3.000 Gäste zum Geburtstag. Es wird einen stehenden Festzug, ein Kinderland, Zorb-Ball, …
675. Geburtstag von Elnrode: Die Ortsvorsteher über die Planung und den tollen Zusammenhalt in ihrem Dorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.