66-Jährige bei Raubüberfall auf Tabakladen in Treysa verletzt

+

Zwei maskierte Männer überfallen einen Tabakladen in Treysa und werfen die 66-Jährige Mitarbeiterin des Geschäfts zu Boden. Die Polizei sucht Zeugen.

Treysa. Dass dieser Tag so für die Mitarbeiterin eines Tabakladens enden würde, hätte sich die 66-Jährige wohl nur in einem Albtraum vorgestellt: Am Dienstagnachmittag wird die 66-jährige Inhaberin eines Tabakladens in Schwalmstadt-Treysa Opfer eines Raubüberfalls. Um 17:58 Uhr betreten zwei maskierte Männer kurz vor Ladenschluss den Tabak- und Lotto-Laden in der Steingasse 2.

Ein Täter läuft sofort zielgerichtet hinter die Ladentheke und bringt die 66-Jährige, die zu dieser Zeit alleine im Geschäft war, mit Gewalt zu Boden. Der zweite Täter nimmt währenddessen die komplette Registrierkasse vom Tresen, klemmt diese unter seinen Arm und verlässt zusammen mit dem anderen Täter das Geschäft durch die Ladentür.

Die 66-Jährige erlitt durch den Überfall diverse Prellungen. Sie gab an, dass die beiden Männer ca. 180 - 185 cm groß und schlank waren. Beide trugen dunkle Oberbekleidung sowie dunkle Kopfbedeckungen und hatten sich jeweils mit einem dunklem Schal bis über die Nase maskiert.

Umfangreiche polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher ergebnislos. Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die beiden flüchtigen Täter geben können, werden gebeten, sich unter 06691-9430 bei der Polizeistation Schwalmstadt zu melden. Die Ermittlungen führt das zuständige Kommissariat K 10 der Homberger Kripo.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Ab sofort gibt es im Rotkäppchenland Geschichte im Miniformat und zwar im Form von Bastelbögen. Den Anfang macht der Junker-Hansen-Turm.
Serie „Historische Gebäude im Rotkäppchenland zum Ausschneiden & Bauen“ startet mit Junker-Hansen-Turm

Martin Hett arbeitet seit 25 Jahren in der Fleischerei Bechtel

Am 1. August 1995 begann Martin Hett in dem Familienbetrieb in Zella seine Lehre zum Fleischer begann. Heute feiert er 25-Jähriges Betriebsjubiläum.
Martin Hett arbeitet seit 25 Jahren in der Fleischerei Bechtel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.