15. Ausbildungsmesse job-fit findet in Ziegenhain statt

+
Volles Haus: Mehr als 60 Aussteller informieren die Schüler über unterschiedliche Berufe und freie Stellen.

Zum 15. Mal findet die job-fit Ausbildungsmesse in Ziegenhain statt. Auf die Schüler warten neben vielen nützlichen Infos zur Berufswahl auch verschiedene Workshops.

Ziegenhain. Wer in Ausbildung und Beruf startet, der sollte genau Bescheid wissen. Aus diesem Grund lädt die Kreisberufsschule in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Korbach für Dienstag, 21. März, zur 15. job-fit-Messe in Ziegenhain ein.

Von den Berufsinformationen, Bewerbungstipps, praxisorientierten Workshops und Kontakten zu Ausbildungs- und Praktikumsbetrieben profitieren wieder mehr als 1.000 Schüler der Kreisberufsschule sowie ihrer Kooperationsschulen. Über 60 Aussteller vertreten die Region aus den Bereichen Bildung, Handwerk, Industrie, Technik, Dienstleistung und Verwaltung. Zu ihnen zählen auch die wichtigsten Sponsoren B. Braun Melsungen, Edeka und der IHK-Regionalausschuss Schwalm-Eder.

Neben heimischen Ausbildungsbetrieben sind aber auch Kammern und Verbände, Bildungseinrichtungen und die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Korbach vor Ort. Die job-fit soll den Schülern vor allem wichtige Entscheidungshilfen geben. Dazu dienen die über 50 verschiedenen Vorträge der an der Messe beteiligten Akteure.

So informiert beispielsweise die Agentur für Arbeit Korbach zu den Themen „Wie bewerbe ich mich richtig?“, „Studium oder Ausbildung“, „Wie bekomme ich einen Studienplatz?“ und „Komm mach MINT – Mädchen in Männerberufen“. Wer nicht gleich nach der Schule in den Berufsalltag wechseln möchte, hat außerdem die Gelegenheit mehr über Freiwilligenarbeit zu erfahren. Die Fachvorträge dauern circa 30 Minuten und beginnen jeweils um 8.30, 9.30, 10.30 und 11.30 Uhr.

Zum Mitmachen fordern außerdem zahlreiche kostenlose Workshops auf, die über den Bildungsfond Schwalm-Eder gefördert werden. 3D-Drucker sind im Einsatz, Visitenkarten werden gestaltet und in einer Fahrradwerkstatt wird gewerkelt. Weitere Themen sind beispielsweise vegetarische und vegane Aufstriche aus verschiedenen Länder selbst zuzubereiten, die Säuglingspflege näher kennenzulernen, den Ablauf einer Gerichtsverhandlung mitzuerleben oder beim Bau eines elektronischen Würfels das Zusammenspiel von Hard- und Software zu verstehen.

Direkte Kontakte können gleich anschließend bei den zahlreichen Ausstellern geknüpft werden, um Konkretes zu erfahren über Ausbildung und Bewerbungsverfahren. Auszubildende aus den Betrieben sind dann ebenfalls ansprechbar, um von ihren eigenen Erfahrungen zu berichten. Das gesamte Angebot der Ausbildungsmesse ist auf der Homepage der Beruflichen Schulen Schwalmstadt unter www.berufsschule-schwalmstadt.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Typisierung in Schwalmstadt - Warriorsspieler spendet Stammzellen

Zum letzten Heimspiel planen die Schwalmstadt Warriors eine Typisierungsaktion. Running Back Sven Spiewak konnte bereits seine Stammzellen spenden.
Typisierung in Schwalmstadt - Warriorsspieler spendet Stammzellen

Leseraufruf zur Schwalben-Zählung: Helfen Sie Vogel-Population zu bestimmen!

Die Schwalben-Population geht stetig zurück. Das liegt am fehlenden Nahrungsangebot und an Hausbesitzern, die die Nester entfernen. Um den Bestand der Tiere im …
Leseraufruf zur Schwalben-Zählung: Helfen Sie Vogel-Population zu bestimmen!

"KGAG" Immichenhain lädt zum Brunnenfest ein

"Miteinander reden, die Dorfgemeinschaft pflegen" lautet auch in diesem Jahr das Motto des Immichenhainer Brunnenfests.
"KGAG" Immichenhain lädt zum Brunnenfest ein

Neue Holzskulpturen zieren den Schwälmer Katechismuspfad

Künstlerin Daniel Schönemann hat zwei Holzskulpturen gestaltet, die an der Niedergrenzebächer Kirche stehen und Teil des Katechismuspfads sind.
Neue Holzskulpturen zieren den Schwälmer Katechismuspfad

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.