Bei Baggerarbeiten: Granate in Treysa gefunden - Kinder in Sicherheit gebracht

In Schwalmstadt-Treysa wurde am Montagnachmittag bei Baggerarbeiten eine alte Phosphor-Granate gefunden.

Bei Baggerarbeiten in der Straße "Am Schenkeborn" in Schwalmstadt-Treysa wurde am Montagnachmittag eine alte Granate aufgefunden. Der alarmierte Kampfmittelräumdienst transportierte diese am Abend ab. Bei Baggerarbeiten wurde gestern Nachmittag eine offensichtlich alte Granate freigelegt.

Die Bauarbeiten wurden umgehend eingestellt und die Kinder im nahen Kindergarten wurden in einen ungefährdeten Bereich des Kindergartens gebracht. Der Kampfmittelräumdienst wurde umgehend verständigt und der Gefahrenbereich abgesperrt. Nachdem der alarmierte Kampfmittelräumdienst vor Ort eingetroffen war, wurde die Granate in Augenschein genommen und anschließend abtransportiert.

Es soll sich um eine alte amerikanische Phosphor- oder Nebelgranate handeln. Die Absperrmaßnahmen waren um 17:30 Uhr beendet. Die Kinder des Kindergartens waren zwischenzeitlich schon an ihre abholenden Eltern übergeben worden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Treysa: Diebe knacken Sprinter auf und klauen Batterie

Bislang unbekannte Täter haben am Wochenende die Batterie aus einem Mercedes-Sprinter geklaut. Jetzt bittet die Polizei um sachdienliche Hinweise.
Treysa: Diebe knacken Sprinter auf und klauen Batterie

Traumberuf Schauspielerin: Susanne Schleiter aus Gilserberg drehte schon mit Matthias Schweighöfer

Matthis Schweighöfer gehört zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands. Susanne Schleiter durfte mit ihm für seine Serie "You are wanted" drehen.
Traumberuf Schauspielerin: Susanne Schleiter aus Gilserberg drehte schon mit Matthias Schweighöfer

Schwalmgymnasium Treysa zum fünften Mal als Umweltschule ausgezeichnet

Das Engagement der Umwelt-AG ist groß und spiegelt sich in vielen Projekten wider.
Schwalmgymnasium Treysa zum fünften Mal als Umweltschule ausgezeichnet

Zweiter Mundart-Abend im Museum der Schwalm in Ziegenhain

Wieder einmal wurde das Publikum mit verschiedenen Beiträgen unterhalten.
Zweiter Mundart-Abend im Museum der Schwalm in Ziegenhain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.