Bande hochgenommen: Heroin, Bargeld und Waffen sichergestellt

+

Vergangenen Montag nahm die Polizei 6 Personen vorläufig fest, die als Bande handelnd für den Verkauf von mind. 350 Gramm Heroin verantwortlich sind.

Marburg. Nach langfristigen und umfangreichen Ermittlungen unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Marburg nahm die Kriminalpolizei am Montag, 29. August, insgesamt sechs Personen vorläufig fest und stellte bei ihnen 16 verkaufsfertig verpackte Heroinplomben, Bargeld sowie einen Teleskopschlagstock sicher. Bei den anschließenden Durchsuchungen fanden die Ermittler zusätzlich weitere 40 Gramm Heroin.

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei Marburg gehen aufgrund der bisherigen Ermittlungen davon aus, dass die Festgenommenen als Bande handelnd für den Verkauf von mindestens insgesamt 350 Gramm Heroin verantwortlich sind. Hauptverdächtige sind ein 42-jähriger Mann und dessen 84-jährige Mutter aus einer Gemeinde im Nordkreis von Marburg-Biedenkopf, sowie ein 33-jähriger Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis.

Diese drei Personen verschafften sich nach den bisherigen Ermittlungen das Heroin und verteilten es zum Weiterverkauf an weitere drei Personen, welche zunächst ebenfalls vorläufig festgenommen wurden. Die sechs Verdächtigen sind bereits einschlägig polizeilich in Erscheinung getreten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die 42 und 33 Jahre alten Hauptverdächtigen dem Haftrichter des Amtsgerichts Marburg vorgeführt, welcher die beantragten Haftbefehle erließ.

Es bestehen die Haftgründe der Flucht- und Wiederholungsgefahr. Beide befinden sich mittlerweile in der Justizvollzugsanstalt. Die weiteren vier Festgenommenen befinden sich wieder auf freiem Fuß, da sie über einen festen Wohnsitz verfügen und keine Haftgründe vorlagen. Die weiteren Ermittlungen gegen den organisierten Rauschgifthandel dauern insgesamt noch an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder: Erster Todesfall mit Corona-Virusinfektion - 22 Bewohner in Treysaer Seniorenheim infiziert

Der Schwalm-Eder-Kreis muss einen ersten Todesfall eines durch Corona infizierten Patienten melden.
Schwalm-Eder: Erster Todesfall mit Corona-Virusinfektion - 22 Bewohner in Treysaer Seniorenheim infiziert

Verkehrsunfall auf der L 3158: PKw-Fahrer prallt gegen einen Baum und wird schwerverletzt

Der schwerverletzte Autofahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht.
Verkehrsunfall auf der L 3158: PKw-Fahrer prallt gegen einen Baum und wird schwerverletzt

Hessen verschiebt Bürgermeisterwahlen auf frühestens November – auch Neukirchen und Sontra betroffen

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen in ganz Hessen Bürgermeisterwahlen verschoben werden. Unter anderem sind auch die nordhessischen Kommunen Neukirchen und Sontra …
Hessen verschiebt Bürgermeisterwahlen auf frühestens November – auch Neukirchen und Sontra betroffen

Geschlachtet: Unbekannte brechen in mobilen Hühnerstall in Gilserberg ein und töten Tiere

Mehrere Hühner fielen am vergangenen Wochenende unbekannten Tätern zum Opfer. Die Hühner waren in einem mobilen Stall in Gilserberg untergebracht, wo sie von den …
Geschlachtet: Unbekannte brechen in mobilen Hühnerstall in Gilserberg ein und töten Tiere

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.