Bauherr Eberhard Unger holte Richtfest im neuen Wohn- und Geschäftshaus in der Treysaer Innenstadt nach

+
Ganz neue Ansichten: Aus den Mietwohnungen hat man einen schönen Blick auf die Treysaer Innenstadt.

Wo vor einem Jahr an der Einmündung Wagnergasse/untere Bahnhofstraße noch eine Lücke klaffte, wurde entsteht derzeit ein neues Wohn- und Geschäftshaus. Anfang dieser Woche wurde das verspätete Richtfest nachgeholt.

Treysa.  Noch vor einem Jahr klaffte eine Lücke an der Einmündung Wagnergasse/untere Bahnhofstraße, denn die Bagger hatten einen großen Gebäudekomplex dem Erdboden gleichgemacht. Jedoch binnen eines Jahres entstieg dem Areal, quasi wie Phönix aus der Asche, ein neues Bauwerk, das künftig als Wohn- und Geschäftshaus dienen soll.

Bauherr Eberhard Unger, Geschäftsführer der Kurhessen Gewerbebau GmbH, hatte kürzlich zu einem verspäteten Richtfest eingeladen, das im Frühjahr wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste. „Herzlich willkommen im Schwalm-Karree“, begrüßte er Handwerker, Wegbegleiter und weitere Gäste in einem der beiden großen Ladengeschäfte, die sich derzeit noch im Rohzustand befinden. „Die Außenfassade ist bereits fertig, jetzt ist der Innenausbau in vollem Gange“, freute sich der 59-Jährige über den Fortschritt auf der Baustelle. „Es hat alles super geklappt, wir werden voraussichtlich sechs Wochen früher fertig als geplant“, lobte er das Engagement der Bauarbeiter. Namentlich bedankte er sich bei Architekt Daniel Schmidt vom Kasseler Architekturbüro GGS, bei Bauleiter Philipp Jüttner und vor allem bei Polier Markus Ebersbach, der das Team entsprechend motiviert habe. „Die Investitionssumme für das Projekt beläuft sich auf rund sechs Millionen Euro und es verfügt über den höchsten Energiestandard“, betonte Unger.

Auf dem 2.500 Quadratmeter großen Grundstück steht nun ein vierstöckiges barrierefreies Gebäude, das, neben den beiden Ladengeschäften mit ihren überdurchschnittlichen Deckenhöhen, noch über weitere Büro- und Praxisräume verfügt sowie elf moderne Wohnungen beherbergt – zudem stehen hinter dem Haus 35 Parkplätze zur Verfügung. „Die Wohnungen sind bereits alle vermietet, die gewerblichen Mietverträge befinden sich derzeit noch in Verhandlung“, zeigte sich Unger zufrieden mit der Nachfrage - ab kommendem Jahr sei dann die VR-Bank Bad Salzungen-Schmalkalden eG Eigentümer des Objekts, fügte er hinzu.

Auch Bürgermeister Stefan Pinhard zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis des Neubaus, „das ersetzt nicht nur den Verlust, vielmehr bereichert es das Erscheinungsbild“, lautete seine Überzeugung. „Ich erinnere mich gern an die Fleischerei Thieme, das Gasthaus von Frau Müller und den Grandke-Paul“, blickte er auf „Treysaer Institutionen“ zurück, für die das Areal einst bekannt gewesen sei. „Die endgültige Fertigstellung erfolgt Mitte Dezember, dann werden die ersten Mieter einziehen“, so Ungers Prognose – „bis dahin wird der Bauzaun verschwunden sein und dann fügt sich das schmucke Gebäude in das Treeser Stadtbild ein“, sagte er zum Abschluss und lud alle Beteiligten im Anschluss zum zünftigen Handwerker-Imbiss ein.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

In der Treysaer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Harthbergkaserne wurden vier Bewohner positiv auf COVID-19 getestet. Aktuell steht die gesamte Einrichtung …
Vier Corona-Fälle in Treysaer Gemeinschaftsunterkunft - gesamte Einrichtung unter Quarantäne

Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Aus dem ehemaligen Standort der St. Martin-Schule in Treysa könnte in naher Zukunft ein Jugend- und Kulturzentrum werden. Diesen Vorschlag hat jüngst die SPD-Fraktion in …
Nachnutzung der Treysaer St. Martin-Schule: SPD schlägt Jugend- und Kulturzentrum vor

Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Heute startet in Schwalmstadt die Michaeliswoche. Mit ihr wollen der Gewerbe- und Tourismusverein G.u.T sowie die Stadt Schwalmstadt zur Stärkung des Einzelhandels vor …
Schwalmstadt startet mit Kunsthandwerk und vielen Angeboten in die Michaeliswoche

Asklepios Klinikum in Schwalmstadt informiert rund um das Thema „Patientensicherheit“

Jedes Jahr findet im September der „Internationale Tag der Patientensicherheit“ statt. Das Asklepios Klinikum Schwalmstadt informiert am morgigen Donnerstag,17. …
Asklepios Klinikum in Schwalmstadt informiert rund um das Thema „Patientensicherheit“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.