Bildhauer Lutz Lesch stellt in Handwerkskammer Kassel aus

+
Immer bei der Arbeit: Lutz Lesch werkelt derzeit an einem weiteren Märchenmodell.

Für den Treysaer Bildhauer Lutz Lesch ist es eine besondere Ehre, seine Märchenfiguren in der Kasseler Handwerkskammer auszustellen.

Treysa/Kassel. Der Treysaer Bildhauer Lutz Lesch ist vor allem in der Schwalm wegen seiner Märchenfiguren bekannt. Auch die Kasseler können sich nun ein Bild von seiner Kunst machen. Denn während der documenta stehen drei lebensgroße Gipsfiguren sowie viele kleinere Werke in der Kasseler Handwerkskammer. „Es war eine spontane Idee, die Figuren dort auszustellen“, sagt Lesch im Gespräch mit unserer Zeitung. Handwerkskammer-Präsident Heinrich Gringel stimmte dem Vorschlag zu.

Kurzerhand packte Lesch drei lebensgroße Gipsfiguren und alle seine Miniatur-Märchenmodelle ins Auto. Vergangene Woche stellte er sie im Eingangsbereich auf. „Da kamen schon die ersten Interessierten und haben neugierig geguckt. Auch nach einer Woche ist die Resonanz noch groß. Scheinbar haben die Besucher Figuren in dieser Art noch nicht gesehen“, sagt Lesch.

In Kassel bekommt die Gänseliesel Aufmerksamkeit: Das Modell sollte eigentlich die Vorlage für eine Figur sein, die auf dem Brunnen des Ziegenhainer Paradeplatzes stehen soll.

Auch seine Gänseliesel hat einen Ehrenplatz bekommen. Das lebensgroße Gipsmodell hat Lesch bereits vor einiger Zeit fertiggestellt. Im November 2015 war nämlich im Gespräch, diese Figur auf den Brunnen des Ziegenhainer Paradeplatzes zu stellen. Doch bisher gibt es noch keinen Auftrag für Lesch. „Umso mehr freue ich mich, dass die Gänseliesel und meine anderen Figuren in Kassel stehen. So kommt ihnen mal wieder mehr Aufmerksamkeit zu“, sagt der Künstler.

Wie lange die Figuren in der Handwerkskammer zu sehen sind, steht noch nicht fest. „Herr Gringel sagte, dass sie auch gerne über die documenta hinaus in der Handwerkskammer stehen können“, freut sich Lesch.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Wochenende voller Blasmusik: Die Leimsfelder Dorfmusikanten feiern 30-jähriges Bestehen

Im Frielendorfer Ortsteil Leimsfeld wirft ein großes Fest bereits seine Schatten voraus: Die Leimsfelder Dorfmusikanten feiern am 28. und 29. Juli ihr 30-jähriges …
Ein Wochenende voller Blasmusik: Die Leimsfelder Dorfmusikanten feiern 30-jähriges Bestehen

Schwalmstadt: Johannisfest lockt am Freitag nach Treysa

Am Freitag steigt wieder das beliebte Johannisfest auf dem Marktplatz in Schwalmstadt-Treysa.
Schwalmstadt: Johannisfest lockt am Freitag nach Treysa

Schwalmstadt: Dreiste Diebe klauen Grabschmuck auf dem Friedhof in Treysa 

Grabschmuck im Wert von 1.800 Euro klauten Unbekannte von einem Friedhof in Schwalmstadt-Treysa
Schwalmstadt: Dreiste Diebe klauen Grabschmuck auf dem Friedhof in Treysa 

Auf Entdeckungstour im Dorfmuseum Holzburg

Zu den EXTRA TIP Entdeckertagen gab es auch eine Führung durch das Schwälmer Dorfmuseum Holzburg.
Auf Entdeckungstour im Dorfmuseum Holzburg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.