Finanzamt Schwalmstadt: Unbekannte werfen Fensterscheibe ein

Als die Mitarbeiter des Finanzamts in Schwalmstadt am Freitagmorgen an die Arbeit kommen, bemerken sie, dass hier vorher Unbekannte ihr Unwesen getrieben haben.

In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter mit einem Stein eine Fensterscheibe des Finanzamtes Schwalmstadt beschädigt. Die Täter nahmen einen Stein und warfen in 3 Meter Höhe ein Loch die ca. 1,00 x 2,00 Meter große Fensterscheibe. Die innere Scheibe wurde hierbei nicht beschädigt. Es ist ein Schaden in Höhe von ca. 1.000,- Euro entstanden

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rotkäppchenwoche: Bis Sonntag gibt es noch einiges zu sehen

Am Sonntag wurde die Rotkäppchenwoche eröffnet. Tolle Aktionen und Veranstaltungen gibt es zu entdecken.
Rotkäppchenwoche: Bis Sonntag gibt es noch einiges zu sehen

Video und Bilder: Hunderte Hippies tanzen beim World Music Festival in Loshausen

Einmal im Jahr ist das beschauliche Örtchen Loshausen fest in Hippie-Hand. Beim World Music Festival im Schlosspark tanzen sich hunderte Freiheitsliebende das Leben …
Video und Bilder: Hunderte Hippies tanzen beim World Music Festival in Loshausen

Verein "Kleene Quesbelmännerche" gründet sich in Florshain

Damit Florshain auch in Zukunft attraktiv bleibt, haben sich junge Familien zusammengeschlossen.
Verein "Kleene Quesbelmännerche" gründet sich in Florshain

Unbekannte brechen in Baucontainer an A 49-Brückenbaustelle ein

Mit einem Bolzenschneider bewaffnet betraten die Täter das Baustellengelände und brachen in einen Container ein.
Unbekannte brechen in Baucontainer an A 49-Brückenbaustelle ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.