Treysa: Geklauter Roller vom Kirchplatz wieder da – dafür weiterer Roller in der Ratsgasse gestohlen

Rollerdiebe in Treysa: Binnen weniger Tage wurden bereits drei Motorroller geklaut – einer davon ist am Donnerstagabend am Bahnhof wieder aufgetaucht.

Schwalmstadt-Treysa. Der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Straße "Kirchplatz" gestohlene Kleinkraftrad-Roller (Vers.Kz.: 928 HBI) wurde am Donnerstagabend vom Besitzer am Bahnhof gefunden.

Am Roller hing ein Knöllchen, da der Rollerdieb nach dem Abstellen auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz natürlich kein Parkticket gekauft hat. Im Roller befand sich noch diverses Diebesgut, das von der Polizei sichergestellt wurde. Die Ermittlungen nach dem Rollerdieb laufen weiter.

Am frühen Donnerstagmorgen wurde jedoch binnen weniger Tage der dritte Motorroller in Treysa geklaut. Der Roller war in der Ratsgasse abgestellt und hat einen Wert von etwa 800 Euro.

Der Rollerbesitzer hatte sein weißes Zweirad der Marke Explorer (Vers.Kz.: 728-LZJ) auf dem Hinterhof der Stadtapotheke abgestellt und mittels Lenkerschloss ordnungsgemäß gesichert.

Hinweise in beiden Fällen bitte an die Polizeistation Schwalmstadt unter Tel. 06691-9430.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Einladung der IHK: 40 Schwälmer zu Besuch im türkischen Bursa

Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard, Mitglieder des Magistrats und des Gewerbe- und Tourismusvereins G.u.T. reisten zusammen ins türkische Bursa.  
Auf Einladung der IHK: 40 Schwälmer zu Besuch im türkischen Bursa

Verdacht der sexuellen Belästigung in Treysa: Somalier soll 14-Jährige festgehalten und geküsst haben

Am Mittwochmorgen soll es am Bahnhof in Schwalmstadt-Treysa zur sexuellen Belästigung durch einen 21-jährigen Somalier gekommen sein.
Verdacht der sexuellen Belästigung in Treysa: Somalier soll 14-Jährige festgehalten und geküsst haben

Heute: NVV und Bahn AG unterschreiben Verträge zum barrierefreien Umbau des Bahnhofs Treysa

Heute: NVV und Bahn AG unterschreiben Verträge zum barrierefreien Umbau des Bahnhofs Treysa

Erneuter Währungsbetrug mit rumänischer Banknote bei Neukirchen

Auf der B254 kurz vor der Ortslage Neukirchen-Asterode wurde ein hilfsbereiter 45-Jähriger aus Neukirchen Opfer eines Währungsbetruges.
Erneuter Währungsbetrug mit rumänischer Banknote bei Neukirchen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.