Norbert Miltz bleibt Bürgermeister in Ottrau

1 von 24
2 von 24
3 von 24
4 von 24
5 von 24
6 von 24
7 von 24
8 von 24

Die Bürger der Gemeinde Ottrau haben entschieden. Am Sonntag wählten sie Norbert Miltz erneut zu ihrem Bürgermeister.

Ottrau. Mit 60,3 Prozent aller abgegebenen gültigen Stimmen wählten die Bürger der Gemeinde Ottrau am Sonntag Norbert Miltz zu ihrem Bürgermeister. Der 59-Jährige geht damit in seine zweite Amtsperiode.

Durchgesetzt hatte sich Miltz gegen Matthias Wettlaufer (35, CDU) und Christoph Wahl (30, Die PARTEI). Auf Wettlaufer entfielen 37,6 Prozent der Stimmen. Wahl kam auf 2,1 Prozent. 

Die Wahlbeteiligung lag bei 78,2 Prozent.

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Röllshausen - Täter stehlen Schmuck und flüchten

Einbrecher klauten am vergangenen Wochenende Schmuck aus einem Wohnhaus in Röllshausen.
Einbruch in Röllshausen - Täter stehlen Schmuck und flüchten

Mit 84 Jahren: Schwalmstädter Verkaufsprofi Ingrid Beckmann wechselt ins Ehrenamt

Sie ist Vollblut-Verkäuferin und ein Profi auf ihrem Gebiet. Fast 30 Jahre lang reiste sie durch die Republik. Halt machte sie ausschließlich in Messestädten. Hier …
Mit 84 Jahren: Schwalmstädter Verkaufsprofi Ingrid Beckmann wechselt ins Ehrenamt

Sicherungsverwahrte der JVA Schwalmstadt haben regelmäßig Ausgang

53 ehemalige Straftäter sind aktuell in der Sicherungsverwahrung der JVA Schwalmstadt untergebracht. Viermal pro Jahr dürfen sie das Gefängnis unter Aufsicht verlassen.
Sicherungsverwahrte der JVA Schwalmstadt haben regelmäßig Ausgang

Steina: Bürger wehren sich gegen geplante Gewerbe-Ansiedlung

Der Landmaschinen-Betrieb Wagener aus Bad Wildungen will sich in Steina niederlassen. Das freut die Willingshäuser Gemeindeverwaltung, bringt das doch Arbeitsplätze und …
Steina: Bürger wehren sich gegen geplante Gewerbe-Ansiedlung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.