Corona-Fälle in Treysaer Seniorenheim: Kurzzeitpflegegast hat Virus nicht ins Haus gebracht

+
Über 20 Senioren sind im Treysaer Seniorenheim "Am Schwalmberg" mit dem Corona-Virus infiziert. Wie das DRK jetzt in einer Richtigstellung bekannt gibt, wurde das Virus nicht von einem Kurzzeitpflegegast ins Haus gebracht.

Nach der Meldung von 22 Corona-Infizierten im Treysaer Seniorenheim "Am Schwalmberg" stellt das DRK jetzt richtig, dass nicht ein Kurzzeitpflegegast das Virus ins Haus gebracht hat.

Schwalmstadt-Treysa. Am Wochenende hatte das DRK als Betreiber des Seniorenheims "Am Schwalmberg" in Treysa in einer Mitteilung bekannnt gegeben, dass 22 Bewohner mit dem Corona-Virus infiziert seien. In der Mitteilung hieß es, ein Kurzzeitpflegegast habe das Virus ins Haus gebracht, der sich zuvor bei einem Enkel infiziert haben soll. 

Am Montag teilt Manfred Lau, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Schwalm-Eder, in einer Richtigstellung mit, dass der Gast in Kurzzeitpflege keineswegs dafür verantwortlich sei, dass das Virus in das Seniorenheim gelangt sei und dort grassieren konnte. Zudem könne auch nicht zweifelsfrei gesagt werden, ob der positiv getestete Enkel das Virus auf andere Bewohner übertragen habe.

Weiter erklärt Geschäftsführer Lau: "Für die Unannehmlichkeiten, die dem Kurzzeitpflegegast durch unsere Vermutung entstanden ist, entschuldigen wir uns hier in aller Öffentlichkeit ganz herzlich. In diesen Zeiten der Corona-Pandemie geht es aus unserer Sicht nicht um Schuldfragen, wer wann zu welcher Zeit wen infiziert haben könnte, sondern es geht um die Fragen der Schutzausrüstung, die leider weder in der Pflege noch im Rettungsdienst auf längere Sicht ausreichend vorhanden sein wird."

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Radspaß im Rotkäppchenland findet mit Gewinnspiel statt

Durch Corona wird es zwar keine Veranstaltungen geben. Das Gewinnspiel findet aber trotzdem statt.
Radspaß im Rotkäppchenland findet mit Gewinnspiel statt

Dacia Sandero in Ziegenhain gestohlen

Das blaue Auto hat das Kennzeichen KS-AA 37 und stand auf einem Firmengelände in der Wiederholdstraße.
Dacia Sandero in Ziegenhain gestohlen

Teichunglück Seigertshausen: Bürgermeister Olbrich veranlasst hausinterne Untersuchung

Im Fall der drei ertrunkenen Kinder in Seigertshausen wird erneut ermittelt. Bürgermeister Klemens Olbrich hat nun selbst eine interne Untersuchung veranlasst.
Teichunglück Seigertshausen: Bürgermeister Olbrich veranlasst hausinterne Untersuchung

Altkleidercontainer brennt in Ziegenhain

Unbekannte haben in der Nacht auf Donnerstag, 28. Mai, gegen 4.35 Uhr einen Altkleidercontainer in der Ernst-Ihle-Straße in Ziegenhain in Brand gesteckt.
Altkleidercontainer brennt in Ziegenhain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.