Deutscher Meister gegen Bürgermeister

+

Schwalmstadt. Hallensportschau zeigt Fülle der Aktivitäten im Landkreis

Schwalmstadt. Für den Sport gilt für gewöhnlich das Motto "höher, schneller, weiter" – am Wochenende wurde es in "präziser, gewagter, faszinierender" umgewandelt. Die Hallensportschau in Treysa präsentierte einen interessanten Einblick in die Vielzahl der Sportarten, die im Sportkreis Schwalm-Eder betrieben werden. Fliegende Pfeile, fliegende Bälle, fliegende Fahrräder und sogar fliegende Menschen gab es in der Großsporthalle im Ostergrund zu bestaunen.Das Programm hatte Joachim Bauer zusammengestellt und wurde von etwa 160 Akteuren umgesetzt. Nach der Begrüßung durch Sportkreisvorsitzenden Ulrich Manthei bot sich den Zuschauern ein spannendes Tischtennismatch. "Deutscher Meister gegen Bürgermeister" hieß die Partie zwischen Jörg Blumenauer aus Loshausen, Gewinner der DM im Rollstuhl-Tischtennis, und Stadtoberhaupt Dr. Gerald Näser, seit vielen Jahren aktiver Spieler beim ESV Jahn Treysa. "Mit Tischtennis lernt man sehr viele schöne Dörfer im Kreis kennen", verdeutlichte Moderator Thomas Schrammel die weit verbreiteten Aktivitäten in diesem Bereich.Eindrucksvoll demonstrierten die Trampolin-Springer vom TuSpo Ziegenhain ihr Können, im hohen Bogen sprangen sie einen gestreckten Rückwärts-Salto oder einen "Barani". Im Interview erzählte Triathlet Marc Unger von seinem erfolgreichen "Iron Man" auf Hawaii.

Kampfkatzen & Rope Skipper

Letizia Adam, sechsjährige "Kampfkatze" vom Kampfsportclub Schwalmstadt, und ihre Vereinskameraden brachten den Gästen das Kickboxen näher, dabei beeindruckte Joséphine Albers in ihrem Einzelpart. Auch die Jüngsten zeigten, wie viel Spaß Bewegung machen kann. Die Kindertanzgruppe vom TSV 05 Remsfeld, die Tanzmäuse des TSC Schwalmkreis, die TuSpo-Abteilung Kinderturnen und die Kinder-Leichtathletikgruppe um Renate Spanknebel boten ein abwechslungsreiches Programm. Nach der Pause wurde es spektakulär, die Mitglieder des ASC Melsungen begeisterten mit ihrer faszinierenden Fahrrad-Trial-Show. Der 18-jährige Moritz Mettenheimer, frisch gekürter Team-Weltmeister, sprang mit seinem Rad auf anderthalb Meter hohe Podeste oder überwand Hindernisse, bei denen so manches Springpferd verweigert hätte. Maike Hohmann (12) von den Bogenschützen aus Böddiger schoss ihren Pfeil auf die große Zielscheibe in 18 Metern Entfernung. Antonia Burkert (9), Alina Möller (10) und ihre Kameradinnen vom TSV Trutzhain machten die Sportart Rope Skipping bekannt. Auftritte der Line-Dancer aus Zennern und der Turniertänzer des TSC sowie des Musikzuges aus Remsfeld rundeten die vierstündige Veranstaltung ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neukirchen: 79-jähriger Mann wird vermisst

Seit Montagvormittag wird Karl-Heinz Falk aus Neukirchen vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise.
Neukirchen: 79-jähriger Mann wird vermisst

Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

Das Gebäude G am Schulzentrum Neukirchen ist bereits abgerissen. Die Gebäude C und F sollen bald folgen. Grund der Abrissarbeiten sind die erheblichen Mängel, die …
Wegen Einsturzgefahr: Abriss-Bagger rollen im Neukirchener Schulzentrum

Falsche Polizisten rufen Senioren in Schwalmstadt an

Die Betrugsmasche zog bei den Schwalmstädtern glücklicherweise nicht.
Falsche Polizisten rufen Senioren in Schwalmstadt an

Frühlings-Cup des Jugend-Tennis-Fördervereins in Ziegenhain

Der Frühlings-Cup ist der Nachfolger des Sparkassen- und Konvekta Cup.
Frühlings-Cup des Jugend-Tennis-Fördervereins in Ziegenhain

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.