Dirk Lindemann BigBand tritt in der Treysaer Festhalle auf

+
Lebt ihre Leidenschaft auf der Bühne: Die Dirk Lindemann BigBand.

Zwölf Mann stehen auf der Bühne und interpretieren die größten Hits von Udo Jürgens.

Treysa. Die Songs von Udo Jürgens sind bei Jung und Alt beliebt. Seine größten Hits bringt die Dirk Lindemann BigBand am Samstag, 20. Mai, um 20 Uhr auf die Bühne der Treysaer Festhalle. Mit im Programm sind sowohl Klassiker wie „Vielen Dank für die Blumen“ und „Aber bitte mit Sahne“ als auch moderne Titel des Entertainers wie „Zehn nach elf“ oder „Tanz auf dem Vulkan“. Alle Lieder werden von einem zwölfköpfigen Orchester live begleitet. Die Musik ist schon immer Teil von Lindemanns Leben. Im Alter von sechs Jahren hat er die Gitarre für sich gefunden. Später folgten Akkordeon, Keyboard und Klavier. Seine Leidenschaft für die Musik teilt er mit seinen Bandkollegen Sören Flimm (Keyboard), Stephan Haus (Schlagzeug), Andreas Berger (Bass), Nils Hofmann (Gitarre), Markus Privat (Trompete), Edi Sagert (Trompete), Peter Sagurna (Saxofon), Andreas Deichmann (Posaune) sowie Yvonne Steinhausen, Jenny Wagner und Meike Emrich (Gesang). Karten kosten je nach Sitzplatzkategorie zwischen 24 und 28 Euro. Sie sind unter www.adticket.de sowie bei sämtlichen AD-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

KRV der Schwalm lädt zum Reitturnier "Schwalm Klassiker" ein

Auch in diesem Jahr findet der Schwalm Klassiker des Kreisreitervereins der Schwalm an zwei Wochenenden statt.
KRV der Schwalm lädt zum Reitturnier "Schwalm Klassiker" ein

Viele Aktionen beim Moonlight Shopping in Treysa

Bis Mitternacht können die Besucher des Moonlight Shoppings wieder
Viele Aktionen beim Moonlight Shopping in Treysa

Fehler am Bau: Wasserschaden im Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Nachlässige Arbeit der Bauarbeiter: Ein nicht fachgerecht angebrachtes Waschbecken sorgte für einen Wasserschaden.
Fehler am Bau: Wasserschaden im Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Johannisfest lockte viele Besucher an die Treysaer Totenkirche

In diesem Jahr fand das beliebte Johannisfest an der Treysaer Totenkirche und nicht auf dem Marktplatz statt.
Johannisfest lockte viele Besucher an die Treysaer Totenkirche

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.