Edle Autos im Knüll: Oldtimer-Treffen in Schwarzenborn

+
Einer von insgesamt 1.446 Exemplaren weltweit: Die Eheleute Ortrud und Helmut Ledam aus Zimmersrode zeigten im vergangenen Jahr stolz ihren Simca 9 Sport aus dem Jahr 1953. Archivfotos: Seeger

Die Daimler-Benz-Freunde Schwarzenborn laden Auto-Liebhaber zum 18. Oldtimer-Treffen mit Sternfahrt ein.

Schwarzenborn. Am kommenden Sonntag, 14. August, rollen wieder etliche sehenswerte Oldtimer und Youngtimer aus dem gesamten Budesgebiet über den Asphalt in die kleinste Stadt Hessens. Dann nämlich veranstalten die Daimler-Benz-Freunde aus Schwarzenborn ihr alljährlich stattfindendes Oldtimer-Treffen. Das ist längst über die Grenzen des Knülls hinaus bekannt. Jedes Jahr zeigen hunderte Auto-Liebhaber ihre wertvollsten Schmuckstücke. Viele Fahrzeughalter nutzen die Gelegenheit, um ins Gespräch zu kommen. Dann plaudern sie über ihre Edel-Karossen, über das, was sie mit ihren Oldies schon alles erlebt haben und sicherlich auch wieder über Gott und die Welt.

Das Programm

Los geht das 18. Oldtimertreffen am Sonntagmorgen, 9 Uhr, an der Kulturhalle Schwarzenborn. Hier treffen sich die Teilnehmer der anstehenden Ausfahrt zum gemeinsamen Frühstück. Ab 10 Uhr brummen dann die Motoren. Die sehenswerten Vierräder begeben sich auf die Sternfahrt. Die etwa einstündige Tour führt rund um den Knüll. Die Startzeit ist bis 12.30 Uhr frei wählbar. Ab 12 Uhr können die Oldtimer-Fans dann regionale Spezialitäten genießen. Nach dem Mittagessen bleibt Zeit zum Plaudern und zum Autosanschauen. Kaffee und frisch gebackenen Kuchen gibt’s ab 14.30 Uhr. Um 16 Uhr werden dann Pokale verteilt.

Ausgiebig gefeiert werden der älteste Wagen, das beste Damen-Team, der Teilnehmer mit der weitesten Anreise, der schönste Youngtimer und viele weitere verdiente Hingucker. Um 17 Uhr folgt eine große Tombola. Dabei kann ein Glückspilz sogar einen Mercedes Benz W124 absahnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pilotprojekt für Hessen: SC Neukirchen spielt auf nachhaltigem Kunstrasen

Rund 5.000 Kunstrasen-Plätze existieren in Deutschland, davon 440 in Hessen. Auf ihnen rollt der Ball bei Wind und Wetter. Und sie brauchen keine Erholungsphasen. Aber …
Pilotprojekt für Hessen: SC Neukirchen spielt auf nachhaltigem Kunstrasen

Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Das beliebte Schwälmer Jahrbuch beinhaltet wieder viele Jahresrückblicke und geschichtliche Artikel, greift aber auch neue Inhalte auf.
Schwälmer Jahrbuch 2020 mit Neuerungen

Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Der letzte macht das Licht aus: In Treysa schließt zum Jahresende die Wäscheetage Schäfer - nach 39 Jahren.
Schließung nach fast 40 Jahren: Wäscheetage in Treysa macht dicht

Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Die am Unfall beteiligten Personen wurden nicht verletzt.
Unfall in Bad Hersfeld - 5.200 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.