Einbrecher verwüsten Wohnhaus in Neukirchen

Bislang unbekannte Täter sind in ein Wohnhaus in Neukirchen eingebrochen.

Sachschaden in Höhe von 500 Euro verursachten unbekannte Täter am vergangenen Sonntag oder Montag an einem Wohnhaus in der Niederrheinischen Straße in Neukirchen.

Die Täter traten bei dem zurzeit leerstehenden Haus die Eingangstür ein und begaben sich anschließend in das Gebäude. Hier traten sie noch drei weitere Wohnungstüren auf und beschmierten die Wand eines Zimmers.

Weiterhin öffneten sie dort abgestellte Kartons. Entwendet wurde offensichtlich nichts.

Der angerichtete Sachschaden beträgt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt unter Tel. 06691-9430.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Asklepios-Bildungszentrum wird zum Impfzentrum

Seit Anfang Mai kann man sich im Landkreis nicht nur im Impfzentrum in Fritzlar und Hausärzten gegen das Corona-Virus impfen lassen, auch Asklepios ist jetzt mit dabei.
Asklepios-Bildungszentrum wird zum Impfzentrum

Spirituosen-Hersteller Keil mixt Schwälmer Schnaps

Schwälmer Hännes, Rotkäppchen und Hochspannung - nur drei der eigenen Schnaps-Kreationen von Familie Keil aus Immichenhain.
Spirituosen-Hersteller Keil mixt Schwälmer Schnaps

B 454: Vollsperrung zwischen Neukirchen und Riebelsdorf

Ab Montag beginnen die Arbeiten an den beiden letzten Bauabschnitten zwischen dem Ortseingang Rückershausen und der Ortsmitte Riebelsdorf.
B 454: Vollsperrung zwischen Neukirchen und Riebelsdorf

Neuer Chefarzt: Ein Meister seines Fachs

Die Medizin als Herzensangelegenheit: Der Kardiologe Dr. med. Elvan Akin ist neuer Chefarzt am Asklepios Klinikum.
Neuer Chefarzt: Ein Meister seines Fachs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.