Einbruch in Niedergrenzebach: Täter flüchtet vor Bewohner

Ein Unbekannter hat am Dienstag versucht, in ein Wohnhaus in Niedergrenzebach einzubrechen. Der 76-jährige Bewohner konnte ihn aber verjagen.

Schwalmstadt-Niedergrenzebach. Am Dienstag, 9. Mai, hat ein Unbekannter gegen 12.10 Uhr versucht in ein Wohnhaus in der Straße "Zum Bruch" in Niedergrenzebach einzubrechen.

Der Täter begab sich zu dem Wohnhaus und klingelte zunächst an der Haustür. Da hierauf keine Reaktion erfolgte, begab er sich zur Hausrückseite und schlug dort ein Fester ein. Der anwesende 76-jährige Hausbewohner hörte das Geräusch und begab sich zum Wohn-/Esszimmer und sah, wie eine männliche Person in Richtung des Bolzplatzes davon rannte.

Die Person ist circa 180 Zentimeter groß, hat eine normale Statur, einen "normalen" Haarschnitt und war komplett grau gekleidet. In diesem Zusammenhang könnte auch ein blauer Pkw mit Gießener Kennzeichen stehen, welcher zuvor in der Straße beobachtet wurde. Hinweise bitte an die Polizei in Schwalmstadt unter Tel. 06691-9430.

Rubriklistenbild: © Gina Sanders - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Der Tod gehört zum Leben dazu. Um sich mit dem Thema auseinanderzusetzen besuchten angehende Sozialassistenten des Ziegenhainer BerufsschulCampus das Hospiz in …
Angehende Sozialassistenten besuchen Hospiz Kellerwald in Gilserberg

Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Ein kleiner Rempler genügt, um potentielle Opfer abzulenken. Einer 74-Jährigen wurde am Mittwoch so die Geldbörse gestohlen.
Polizei warnt vor Taschendieben in Ziegenhain

Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Der Vereinsvorsitzende des SV Blau-Rot Niedergrenzebach, Oliver Weitzel, spricht in unserem Interview über den Trainerwechsel und die Saisonziele seines Clubs.
Trainerwechsel beim SV Niedergrenzebach: Vorstandschef Oliver Weitzel im Interview

Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Die Kritik von Karsten Schenk, dem Vorsitzenden der Schwalmstädter CDU-Fraktion, an Schwalmstadts Bürgermeister Stefan Pinhard und Schenks Entscheidung, sein Mandat in …
Es kracht in Schwalmstadts Parlament: Ein Kommentar zur Kritik von Karsten Schenk an Bürgermeister Pinhard

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.