Einmal zahlen - überall feiern!

+

Treysa. Das Kneipenfest geht in die sechste Runde.

Treysa. Exzellente Livemusik und Partystimmung wohin man auch geht: Das Kneipenfest in Treysa ist längst schon eines der Highlights im Schwalmstädter Veranstaltungskalender. Am Samstag, 7. März, geht das Fest bereits in seine sechste Runde. Dabei können sich alle Gäste auf ein echtes "Frühlingsfest der Livemusik", heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Denn auch in diesem jahr bleibe das Kneipenfest frisch und attraktiv. Ein buntes und abwechslungsreiches Musikprogramm erwartet die Festbesucher.

Und das ist los:

In der Bar-Club-LoungeZur Wache sorgt die Berliner Partyband "Freebird" für ausgelassene Stimmung. Die Show enthält Songs aus dem nationalen und internationalen Musikbusiness, Der Bogen reicht dabei von Peter Schilling, Nena, van Halen über Tom Jones bis zu Udo Jürgens.In der Bierbar Pegasus präsentiert DJ Christian die größten Highlights von Rock bis Roll. Das dortige Motto lautet: Come in and fly out!

ImCafé 1685 spielt die Mark Prang Band auf. Die Band um den "Mick Jagger Nordhessens" gibt ein Gute-Laune-Konzert in allerbester Manier der 60er- und 70er-Rockära.In der Gaststätte Brunnentreff gibt die Band The Wilbury Clan die besten Oldies, die größten Folk-  und Rocksongs sowie einen Schuss Country auf die Ohren.Das Michael Leser Duo begeistert derweil imMarkteck. Michael Leser ist die neue Männerstimme in Deutschland. Ob Pop, Rock oder Soul – Leser beweist sein Talent in allen Musikstilen mit seiner außergewöhnlichen Wandlungsfähigkeit. Besonders bei Balladen wird deutlich, mit welchem einzigartigen Timbre der Sänger nicht nur Frauenherzen schneller schlagen lässt.

In der Gaststätte Specht rocken Sonic Six. Die Band spielt handgemachten CoverRock – ohne Netz und doppelten Boden, aber mit einer Menge Erfahrung. Wer auf druckvolle, stimmungsgelade Musik zum Mitsingen steht, der dürfte hier genau richtig sein.Im Lokschuppen gibt’s wilden, amerikanischen Countryrock zu lauschen. Denn dort betreten die Freebears die Bühne. Die Roots der Band sind die Countrymusik, Hillbilly, Honky Tonk, der Rock´n´Roll, Rhythm & Blues und Rockabilly. Hinzu kommt eine Prise Folk. Das Ganze ein wenig angepunkt, entsteht eine wilde Melange aus eigenen und gecoverten Americana-Stücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

Der 19-jährige Stürmer hat Anfang Januar einen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.
Schwälmer Fußballer Sebastian Müller spielt für Arminia Bielefeld

ZKV feiert Karneval und 30-jähriges Bestehen in Ziegenhain

Der Ziegenhainer Karnevalsverein (ZKV) plant zu diesem besonderen Jubiläum neben den Sitzungen auch ein großes Konzert.
ZKV feiert Karneval und 30-jähriges Bestehen in Ziegenhain

Straßenausbaubeiträge in Schwalmstadt: Fallen sie weg, steigen die Steuern - der Bürger zahlt in jedem Fall

Der kommunale Straßenbau bewegt die Gemüter in Schwalmstadt. Am Donnerstagabend referierte ein Experte zum Thema in der Ziegenhainer Kulturhalle. Der rechnete drei …
Straßenausbaubeiträge in Schwalmstadt: Fallen sie weg, steigen die Steuern - der Bürger zahlt in jedem Fall

Motorradfreunde treffen sich auf dem Knüllköpfchen

Die Biker ließen sich auch von den nass-kalten Temperaturen nicht abhalten.
Motorradfreunde treffen sich auf dem Knüllköpfchen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.